Abraham (Musical)

Abraham (Musical)
Art.-Nr.: 87100

Verfügbarkeit: sofort

Musical frei nach Gen 12,24 (ab 13 Jahren)

Artikel aus dieser Gruppe:

Artikel Menge Preis
Abraham (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe & Doppel-CD (Hörspiel & Playbacks) - gerne auch als Ansichtssendung
19,80 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Abraham (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe
9,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Abraham (SCHULMUSICAL) Doppel-CD (Hörspiel & Playbacks)
9,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Abraham (SCHULMUSICAL) Texte und Songs
4,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Abraham (SCHULMUSICAL) Offene Notendateien (Erst nach Erwerb des Aufführungsrechtes erhältlich)
19,00 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Abraham - Plakat im A1-Format
3,00 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage

Detailinformationen

Hörbeispiele

  • Erst möcht ich reich sein
  • Ich bin der große Pharao
  • Chor der Hirten
  • Jetzt hab ich einen Sohn
  • Komm, großer Schlaf
  • Schlusslied
Abraham (Musical)

Ein modernes Stück zu einer alten Thematik

 

Auführungsdauer: 75 Min.

Besetzung: 18 Rollen, Chor

 

Das Musical ABRAHAM zeigt, wie sich der Urvater der drei monotheistischen Religionen, der zunächst Abram heißt, durchs Leben schlägt. In drei schwierigen Situationen muss er sich bewähren. Missernten bedrohen seine Herden. Der ägyptische Pharao könnte die Rettung sein. Aber der verlangt von Abram dessen Frau Sarai. Abram und Sarai sind kinderlos. Ein schweres Schicksal in der damaligen Zeit. Sarai schickt Abram zur Sklavin Hagar. Diese bekommt Ismael, aber sie beansprucht jetzt auch den ersten Platz neben Abram. Abraham und Sarah bekommen einen Sohn: Isaak. Aber nach kurzer Zeit befiehlt Gott Abraham, dass er diesen auf einem Altar opfere. Wie wird Abraham reagieren?

In moderner Sprache wird diese alte Geschichte auf der Bühne lebendig – mit vielseitiger Musik, die einerseits die Tonsprache des Vorderen Orients erspüren lässt und andererseits groovig, rockig und balladesk klingt: Der Facettenreichtum des Genres „Musical“ bietet nicht nur alles, was man für eine schillernde Bühnenshow braucht, sondern nicht zuletzt auch die Chance, mit Schülern in neuem Licht Fragen zur Religion zu betrachten.

Eine Auseinandersetzung mit der Geschichte Abrahams führt uns ins Zentrum vieler Spannungen, Konflikte und Kriege, die sich aus der unterschiedlichen Entwicklung der Kulturen ergeben. Absoluter Gehorsam und Widerstand aus Verantwortung sind zwei Positionen, die genügend Sprengkraft besitzen, um Gewalt auszulösen oder sie zu verhindern. Es ist wichtig, in der heutigen Zeit der Globalisierung und der Vermischung von Völkern und Religionen an diese gemeinsame, die Völker verbindende Wurzel zu erinnern: Die Geschichte des Urvaters Abraham ist 4000 Jahre alt. Sie ist entstanden in einem Nomadenvolk, das in dem Steppen- und Grasland zwischen der Türkei und Ägypten umherzog. Das Musical versucht, eine Sensibilität für das Denken und Handeln dieser Menschen zu entwickeln und unser heutiges Bewusstsein als etwas zu verstehen, das aus dieser alten Kultur hervorgegangen ist.

 

Inhalt: Dein Ein und Alles ist das Vieh • Übermorgen? In zehn Jahren? • Du musst! Du musst! • Ich bin der große Pharao • Ich bin weniger als Nichts! • Mein Ismael • Mein Lachen war voll Bitterkeit • Warum, o Herr, willst du mein Leben? • Komm, großer Schlaf • Abra-Abra-Abraham! u. a.

 

Das Aufführungsrecht...

a) ...für Schulen, Musikschulen und Kinderchöre:

• Bei einer szenischen Musical-Aufführung gilt das „Große Recht“, das heißt: Eine Genehmigung der GEMA / AKM / SUISA ist nicht nötig, eine Abrechnung über diese nicht möglich.

• Vielmehr erhalten Sie das Aufführungsrecht vom Verlag.

• Dies bekommen Sie bei FIDULA unbürokratisch und ohne weitere Gebühren durch den Erwerb von mindestens 2 Gesamtausgaben und 25 Exemplaren der Texte & Songs (= € 142,30), wobei bereits gekaufte Ausgaben angerechnet werden.

• Als Alternative können Sie das Aufführungsrecht mittels einer Gebühr erwerben. Rufen Sie uns an!

• Gratis erhalten Sie 5 Plakate im DIN A1-Format zur Unterstützung Ihrer Werbung.

• Herunterladen können Sie Plakatdateien hier: www.fidula.eu > Downloads (1. Musical-Plakate).

b) ...für Profi-Bühnen (wie Stadttheater, professionelle Kinder- oder Jugendtheater):

Diese schließen einen Vertrag mit FIDULA.

 

*****

Offene Notendateien:

Nach Erwerb des Aufführungsrechtes können Sie Capella-, MIDI-, XML- und Finale-2011-Format Dateien per E-Mail (gegen einen Kostenbeitrag von 19 Euro) erhalten. Diese Dateien enthalten die Noten, die Sie in der Gesamtausgabe abgedruckt finden. Sie können sie in ein beliebiges Musik- oder Notenbearbeitungsprogramm (z. B. Cubase, Logic, capella, Finale, Sibelius) importieren, um daraus eigene Arrangements zu erstellen.

Zusatzinformation

ISBN 13 Nein
Lieferzeit sofort
Autor Jörg Ehni, Wolfgang Gentner

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 1 item(s)

Anspruchsvoll, aber reizvoll Sabine Wüsthoff , am 15.07.2016
Die alttestamentarische Geschichte von Abraham als Urvater der drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam ist mittlerweile rund 4.000 Jahre alt. Allerdings gewinnt diese in der Gegenwart eine neue Brisanz: Aufgrund des politischen Weltgeschehens suchen aktuell viele Menschen Zuflucht in Deutschland – das verlangt eine Auseinandersetzung mit deren religiösen Wurzeln und ein geschärftes Geschichtsbewusstsein. Der Fidula-Verlag hat reagiert und ein Musical für Schüler ab 13 Jahren herausgegeben, das die biblische Thematik in ein sowohl musikalisch als auch religionspädagogisch überraschend neues Licht rückt.

Die Autoren Jörg Ehni (Text) und Wolfgang Gentner (Musik) haben ein abendfüllendes Stück erdacht, das die alte Geschichte in moderner Sprache und facettenreicher Musik auf die Bühne bringt. Es gibt zwei Akte, in denen drei für Abraham kritische Situationen behandelt werden: Der ägyptische Pharao verlangt Abrahams Frau Sarah als Konkubine, Abraham muss die Konkurrenz zwischen Sarah und Hagar lösen und soll zuletzt seinen Sohn Isaak opfern. Am Ende kommt es zu einer provokanten Abänderung des biblischen Originals. Gott straft Abraham nicht, der das Opfer verweigert und das Gewaltsymbol Messer vernichtet. Stattdessen lenkt er ein und gibt Abraham Recht. Der Literaturwissenschaftler Ehni gibt hierzu eine kluge Begründung: Autorität und Emanzipation sind hier die beiden Pole, die für Spannung sorgen und den Konflikt erzeugen. Die daraus folgende Diskussion entscheidet über Krieg oder Frieden.

Der Musiklehrer und Kirchenmusiker Wolfgang Gentner hat in eine vielfältige musikalische Trickkiste gegriffen. Die Stimme Gottes, immer in Reimen gesprochen oder gerappt, ist in der Form des Melodrams gefasst, mit impressionistischer Harmonik, die das Überirdische und Majestätische symbolisiert. Die Sololieder der Hauptfiguren sind musicalmäßig groovig-rockig oder balladenhaft. Melodien mit übermäßigen Sekundschritten sorgen für das orientalische Kolorit. Besonders reizvoll sind die Lieder mit nicht ganz alltäglicher Rhythmik wie der Zwiefacher «Es ist unsäglich» oder Sarahs Lied «Jetzt hab ich einen Sohn»: Dieses Stück beginnt als Ragtime und hat einen chorischen Mittelteil im 5/8-Takt mit 6/8-Einschüben. Außer den acht Hauptpersonen, die echte Solopartien singen, gibt es einen ein- bis zweistimmigen Chor und Sprechrollen für Hirten. Die Sololieder sind häufig von Chorpassagen durchsetzt, die Echoeffekte oder Kommentare ergänzen, sodass der ansonsten szenisch nicht beteiligte Chor viel beschäftigt ist.

Für eine Schule oder Kirchengemeinde mit lebendiger musikalischer Chorkultur ist das Musical ein anspruchsvolles, aber reizvolles Projekt.
(Rezension in „Chorzeit“, Juli/Aug. 2016)

Eigene Rezension verfassen