Daniel Giordani

geb. 1977 in Bozen/Südtirol

Perkussionist und Rhythmuspädagoge und leitet gemeinsam mit Yela Brodesser das „Rhytmotop-Institut für Rhythmuserfahrung“ im österreichischen Waldviertel.

Er studierte Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt Musikethnologie.

Bei zahlreichen Forschungs- und Studienreisen nach Westafrika erlernte er das Djembéspiel bei bekannten Meistern wie Koungbana Konde, Fadouba Oulare, Mansa Camio, Drissa Kone. Reisen nach Nordafrika, Indien und Mittelamerika ermöglichten ihm den Einblick in viele weitere Perkussionsmusikstile.

Seit vielen Jahren ist er Mitglied diverser Bands und Musikprojekte und leitet Workshops und Fortbildungsseminare für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Pädagogen etc.

 

Weitere Informationen über den Autor finden sie unter www.rhytmotop.at

Artikel von Daniel Giordani bei Fidula