José Posada-Charrúa

Prof.

• geboren 1940 in Rivera (Uruguay)

• Studien in Uruguay, Brasilien, Argentinien, USA, Portugal usw.

• 1964 Studium am Orff-Institut in Salzburg u.a.

• 1965 Lehrtätigkeit an der Musikschule in Frankfurt am Main

• Dozent für Orff-Schulwerk am Institut für Musikpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt

• Ab 1975 Ernennung zum Professor für Rhythmik an der Folkwang-Hochschule in Essen

• 1981 – 2006 Professor für Ästhetische Bildung (Schwerpunkt Musik-, Tanz- und Spielpädagogik) an der University of Applied Sciences in Düsseldorf (seit 1986 in Bochum)

• seit 1966 Vorträge, Lehrgänge und Workshops auf allen Kontinenten

• Gastdozent an verschiedenen Universitäten Rußlands (Karok und Wologda)

• Gastdozent (an der Kunstuniversität La Havanna-Kuba) für die Meisterklasse in Musikwissenschaft

• 13 Jahre als Projektleiter „Musik und Tanz im Gefängnis“ Vollzugsanstalt Remscheid

• 17 Jahre als Projektleiter „Musik, Tanz, Spiel“ mit geistig behinderten Kindern der Pestalozzischule Essen

• „Ludis Musicales“ in der Reihe Musikpädagogik vom Verlag Grao aus Barcelona

• Kinderrepublik  in Kolumbien, einmal jährlich

- Lehrtätigkeit in drei verschiedenen Grundschulen in Bochum (Wattenscheid, Linden und Langendreer) mit dem Thema "MUJUMU" ( Musikspiele,), seit 2009

- Drei monatiges Lehrtätigkeit ab August in der Universität Montevideo - Uruguay als Dozent für elementare Musikpädagogik / Orff Schulwerk /Kreativer Tanz und Spielpädagogik.

- Juli 2013 eine Woche Seminar mit den "MUJUMU"- Ideen als Weiterbildung für Lehrer,-Musik, Tanz,und Spielpädagogern; sowie Therapeuten, Sozial- und Sportpädagogen in der Stadt San Juan - Argentinien.

Artikel von José Posada-Charrúa bei Fidula