Rita Kirchwehm

geboren 1944, war sie nach einem Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen 27 Jahre lang Lehrerin für junge Migrantinnen und Migranten in einem Lehrgang zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen an der Berliner Volkshochschule. Während dieser Zeit hat sie ein Vollzeitstudium in Spiel- und Theaterpädagogik an der UdK Berlin absolviert und in vielen berufsbegleitenden musikalischen Fortbildungen, besonders in den Bereichen Rhythmus, Percussion, Singen und Tanzen, ihre musikalischen Kenntnisse und Fertigkeiten erweitert und an ihre Schüler weitergegeben.

 

Nach ihrer Pensionierung im Jahr 2009 hat sie sich an der Landesmusikakademie Berlin in einem berufsbegleitenden Lehrgang „Musikgeragogik“ für die Arbeit „Musik mit älteren Menschen“ qualifiziert.

Seit November 2010 leitet sie eine Musikgruppe in einer Einrichtung für alte Menschen, die zum Teil in unterschiedlichem Maß von Demenz betroffen sind. Ihre diesbezüglichen Erfahrungen über die Wirkungen von Musik und die Möglichkeiten Musik einzusetzen, hat sie von Januar 2011 bis September 2012 als Dozentin an einer Berufsfachschule im Lernbereich „Musik in der Altenpflege“ an Auszubildende weitergegeben und ein Curriculum für dieses Unterrichtsfach entwickelt. Ihr Buch „Ich hab noch einen Koffer in Berlin“ ist ebenfalls das Ergebnis ihrer praktischen musikalischen Arbeit mit alten Menschen.

Artikel von Rita Kirchwehm bei Fidula