Die Birkennase & Die tollen Trolle (Musical)

Die Birkennase & Die tollen Trolle (Musical)
Art.-Nr.: 67000

Verfügbarkeit: sofort

Zwei Minimusicals für die Grundschule Gesamtausgabe und die CD mit allen Songs und Playbacks Beide Musicals dauern jeweils zwischen 20-25 Minuten. In beiden Stücken steht das Thema Angst im Vordergrund (Wer ehrlich über seine Angst spricht, hat sie im Grunde schon besiegt)

Artikel aus dieser Gruppe:

Detailinformationen

Hörbeispiele

  • Ich geh morgen
  • Schlusschor
  • Trollerie
  • Trollenfinale
Die Birkennase & Die tollen Trolle (Musical)

Zwei Minimusicals für die Grundschule


Die Gesamtausgabe enthält alle Texte und Noten; zwei- oder einstimmig singbare Gesangsnoten; eine Klavierstimme und Akkordbezeichnungen; zahlreiche Regieanweisungen; Tipps zur Einstudierung, Gestaltung und Aufführung.

 

Beide Musicals dauern jeweils zwischen 20-25 Minuten. In beiden Stücken steht das Thema Angst im Vordergrund (Wer ehrlich über seine Angst spricht, hat sie im Grunde schon besiegt):

 

In DIE TOLLEN TROLLE kommen die beiden Kinder Julia und Marius durch die Trolle in eine ernste Gefahr und retten sich durch ihren Mut, ihre Ausdauer und die Kraft ihrer Fantasie. Die Trolle sind nicht eigentlich böse, manches an ihnen ist nur komisch. Doch die Andersartigkeit der Trolle kann gefährlich werden. Wer aber richtig mit ihnen umgeht, kann die Gefahr bannen und das Wilde sogar zähmen.

 

Im Märchen DIE BIRKENNASE geht es um Gespenster: um eingebildete, sagenhafte, unwirkliche Gestalten, die bei Erwachsenen und bei Kindern Angst erzeugen können. Für das Publikum sind sie erfundene Fantasiegestalten in einem Angstmachspiel. Die Spielfiguren jedoch halten sie zeitweise für real – auch wenn sie es später leugnen. Für beide Stücke gilt: Singen soll Spaß machen auf vielfältige Weise. Und dabei helfen Bühnenspiel, Musik und die anregenden Dialoge.

Die Birkennase: ab 15 Mitwirkenden (mind. 6 Gesangsrollen, Chor); Die tollen Trolle: ab 15 Mitwirkenden (mind. 11 Gesangsrollen, Chor). Songs & Playbacks

 

DIE BIRKENNASE

· Es war einmal

· Ich geh morgen

· Sie hat Angst

· Waldgespenster, hu!

· Gespenster, ha!

· Schlotter-Duett mit Chor (wir stottern und schlottern)

· Ah! Ah! Ah! (Das Waldgespenst ist da!)

· Gespensterlied (Waldgespenster schleichen sacht)

· Schlusschor (Es war einmal)

 

DIE TOLLEN TROLLE

· Troll o Troll ...wundervoll

· Hallo! Hallo!...Wo sind wir?

· Zwei Kinder...haben sich verirrt

· Trollerie

· Die Trolle streiten...laut und lang

· Wir sind in ihrer Macht

· Die Trolle denken nach

· Die stopfen alles...in den Bauch

· Fast wie Zauberei

· Noch einmal Gefahr

· Vorbei,...vorbei ist nun der Trolle Groll

· Trollenfinale (Troll o Troll wundervoll)

 

 

Das Aufführungsrecht

... a) ...für Schulen, Musikschulen und Kinderchöre:

• Bei einer szenischen Musical-Aufführung gilt das „Große Recht“, das heißt: Eine Genehmigung der GEMA / AKM / SUISA ist nicht nötig, eine Abrechnung über diese nicht möglich.

• Vielmehr erhalten Sie das Aufführungsrecht vom Verlag.

• Dies bekommen Sie bei FIDULA unbürokratisch und ohne weitere Gebühren durch den Erwerb von mindestens 2 Gesamtausgaben und 25 Exemplaren der Texte & Songs (= 205,60 €, wobei bereits gekaufte Ausgaben angerechnet werden).

• Plakatdateien (in drei Versionen: jedes Musical einzeln und beide zusammen) können Sie hier herunterladen: www.fidula.eu > Downloads.

b) ...für Profi-Bühnen (wie Stadttheater, professionelle Kinder- oder Jugendtheater): Diese schließen einen Vertrag mit FIDULA.

 

*****

 

Offene Notendateien: Nach Erwerb des Aufführungsrechtes können Sie Capella-, MIDI-, XML- und Finale-2005-Format Dateien per E-Mail (gegen einen Kostenbeitrag von 14 Euro) erhalten. Diese Dateien enthalten die Noten, die Sie in der Gesamtausgabe abgedruckt finden. Sie können sie in ein beliebiges Musik- oder Notenbearbeitungsprogramm (z. B. Cubase, Logic, capella, Finale, Sibelius) importieren, um daraus eigene Arrangements zu erstellen.

Zusatzinformation

ISBN 13 Nein
Lieferzeit sofort
Autor Jörg Ehni, Uli Führe

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 3 item(s)

"hat alles, was ein Theaterstück für Grundschüler braucht" Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg e.V. , am 09.06.2016
Angst vor Gewalt ist das Thema in diesem Minimusical, das trotz (oder gerade wegen) seiner Kürze alles hat, was ein Theaterstück für Grundschüler braucht: starke Bilder, viele Rollen, wenig Text und eine einfache, aber spannende Geschichte.
Ein echtes Schulstück, das alles hat, was man sich als Lehrer für seine Klasse wünscht: einen Inhalt, der zum Gespräch animiert, wenig Text, viel Spielmöglichkeiten, eingängige und relativ leicht zu singende Lieder und das alles in ca. 30 Spielminuten.
(Rezension im Katalog 2008 der „Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg e.V.“ , Heidelberg)
"Große Praxisnähe und Flexibilität ist die Stärke" Herbert Lauermann , am 09.06.2016
Singen soll Spaß machen auf vielfältige Weise. Dabei helfen Bühnenspiel, Musik und anregende Dialoge. Große Praxisnähe und Flexibilität ist die Stärke der Vorlage. Die Ausgabe versteht sich als Werknotation – d.h. man kann die Musicals genauso spielen, wie es im Text und in den Noten steht. Da sich in den Liedern viele Popularmusikelemente wieder finden, darf man aber auch den musikalischen Satz durch die gängige Stilistik erweitern.
Wenn die Zweistimmigkeit für die Kinder zu schwer ist, bietet sich an, die Lieder einstimmig aufzuführen. Auch sollte man mit der Besetzung durchaus flexibel umgehen. Alles richtet sich nach den Fähigkeiten der ausführenden Kinder.
Beide Musicals stellen das Thema Angst in den Vordergrund und wollen zum Gespräch darüber anregen. Erschienen ist auch ein reines Textheft sowie eine CD-Gesamteinspielung aller Lieder und der instrumentalen Playbacks, die in der Studierphase gute Dienste leisten kann.
(Rezension in ,,Chor aktuell" Juni 2006, Chorverband Österreich)
Reiz liegt in der Zweistimmigkeit Birgit Jeschonneck , am 09.06.2016
„Die Birkennase“ ist musikalisch recht anspruchsvoll. Die zehn Lieder können einstimmig, von versierten Sängern z.B. in einem Schulchor aber auch zweistimmig gesungen werden. Besonders in der Zweistimmigkeit entfaltet sich dann eine fremdartige und gespenstische Stimmung.
(Rezension in „Grundschule Musik“ 6/2013)

Eigene Rezension verfassen