Die Götterolympiade (Musical)

Die Götterolympiade (Musical)
Art.-Nr.: 81000

Verfügbarkeit: sofort

Ein witziger Wettkampf für Chor, Solisten und Klavier


Musical ab 9 Jahren

Artikel aus dieser Gruppe:

Artikel Menge Preis
Die Götterolympiade (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe & CD - gerne auch als Ansichtssendung
33,80 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
Die Götterolympiade (SCHULMUSICAL Gesamtausgabe)
16,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
CD Die Götterolympiade (SCHULMUSICAL Songs & Playbacks)
16,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
Die Götterolympiade (SCHULMUSICAL Texte und Songs)
6,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
Die Götterolympiade - Offene Notendateien zum Musical (Erst nach Erwerb des Aufführungsrechtes erhältlich)
19,00 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
Die Götterolympiade - Plakat im A1-Format
3,00 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage

Detailinformationen

Hörbeispiele

  • Warum sind wir, wie wir sind
  • Ich will schön sein
  • Vieles zu wissen,das genügt mir nicht
  • Hermes ist cool
Die Götterolympiade (Musical)

Ein witziger Wettkampf für Chor, Solisten und Klavier

Musical ab 9 Jahren

 

Aufführungsdauer: 40 Minuten

17 Solorollen (Die Angaben zu den Solorollen sind Richtwerte. Sie beinhalten Gesangsrollen, Sprechrollen und ggfs. Tanzrollen unterschiedlicher Länge. Sie variieren je nachdem, ob man einzelne Rollen doppelt vergibt oder Rollen aufspaltet.)

 

Es gibt mal wieder Zank und Streit im Hause Zeus: „Ich bin schöner!“ – „Ich bin klüger!“ – „Ich bin stärker!“ Genervt von den Zwistigkeiten ihrer Kinder regen Göttervater Zeus und seine Frau Hera einen Wettbewerb an: „Die Götterolympiade“. Wer hier wohl die Goldmedaille gewinnt? Es wird spannend. Wie nah die griechischen Götter den heutigen Menschen sind, zeigt das Musical auf witzige und ein wenig respektlose Weise. Wenn Dionysos Aphrodite auffordert, einen mit ihm trinken zu gehen und die nur zickig antwortet: „Das ruiniert meinen Teint“ – dann ist man schon mitten im Geschehen und lernt ganz nebenbei etwas über die klassische Mythologie.

 

Für 17 Kraftprotze, Schönheitsköniginnen, Partyhelden, Muttersöhnchen, Neunmalkluge, Nervensägen und andere coole Typen zwischen 9 und 16 Jahren und einen Chor, der die Olympiade nicht nur singend, sondern auch tanzend kommentiert. Und mit einer Musik, die originell und abwechslungsreich jede Rolle in ihrem individuellen Stil charakterisiert: rockig oder soft, mal Swing, mal Rap.

 

Die Songs:

• Warum sind wir, wie wir sind? (Schon seitdem es Menschen gibt)

• Der Stärkere gewinnt (Ich bin hier der Stärkste! Mir gehört der Thron!)

• Kräftig (Ach, wir wissen nicht, was das alles soll)

• Ich will schön sein (Aphrodite werde ich genannt)

• Eitel (Ach, wir wissen nicht)

• Vieles zu wissen, das genügt mir nicht

• Neunmalklug (Ach, wir wissen nicht)

• Der Partyheld (Dionysos bin ich, der Partyheld)

• Hermes ist cool (Hier oben im Olymp hab ich den besten Job)

• Dicht (Ach, wir wissen nicht)

• Seht nur diesen schönen Apoll (Kunst, oh du hocherhabene)

• Was immer jetzt noch kommt (Ach, wir wissen nicht)

• Finde heraus, was in dir steckt (Man kann sehr künstlerisch sein, lustig oder klug)

 

Das Aufführungsrecht...

a) ...für Schulen, Musikschulen und Kinderchöre:

• Bei einer szenischen Musical-Aufführung gilt das „Große Recht“, das heißt: Eine Genehmigung der GEMA / AKM / SUISA ist nicht nötig, eine Abrechnung über diese nicht möglich.

• Vielmehr erhalten Sie das Aufführungsrecht vom Verlag.

• Dies bekommen Sie bei FIDULA unbürokratisch und ohne weitere Gebühren durch den Erwerb von mindestens 2 Gesamtausgaben und 25 Exemplaren der Texte & Songs (= € 206,30), wobei bereits gekaufte Ausgaben angerechnet werden.

• Gratis erhalten Sie 5 Plakate im DIN A1-Format zur Unterstützung Ihrer Werbung.

• Herunterladen können Sie Plakatdateien hier: www.fidula.eu > Downloads (1. Musical-Plakate).

b) ...für Profi-Bühnen (wie Stadttheater, professionelle Kinder- oder Jugendtheater): Diese schließen einen Vertrag mit FIDULA.

 

*****

 

Offene Notendateien: Nach Erwerb des Aufführungsrechtes können Sie Capella-, MIDI- und XML-Dateien per E-Mail (gegen einen Kostenbeitrag von 19 Euro) erhalten. Diese Dateien enthalten die Noten, die Sie in der Gesamtausgabe abgedruckt finden, sowie zusätzliche Stimmen, die auf dem CD-Arrangement basieren. Sie können sie in ein beliebiges Musik- oder Notenbearbeitungsprogramm (z. B. Cubase, Logic, capella, Finale, Sibelius) importieren, um daraus eigene Arrangements zu erstellen.

Zusatzinformation

ISBN 13 Nein
Lieferzeit sofort
Autor Johannes Overbeck, Cäcilia Overbeck

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 7 item(s)

ein rundum gelungenes Stück mit singbaren Songs aus allen Bereichen und schlauen Texten Catrin Stecker , am 12.06.2018
Liebe Cilia, lieber Johannes, der Götterstreit ist mein Favorit Eurer Musicals, ich freue mich jetzt schon auf die Aufführung unserer sechsten Klassen an der Kaiser-Lothar-Realschule plus in Prüm am 20.06.18. Thank you for the music!!!
"super cool" isi , am 09.06.2016
in der schule führen wir das musical auf - ich will ja die aphrodite spielen - das musical ist klasse
"Wer kann schon einem rappenden Hermes widerstehen?" Münchner Merkur , am 09.06.2016
Dass es im mythologischen Götterhimmel nicht ganz harmlos zugeht, ist ja bekannt. Aber dass der Zoff so groß ist zwischen den Sprösslingen von Göttervater Zeus, erstaunte das Publikum im vollbesetzten Kulturzentrum doch.
Das Musical " die Götterolympiade" brachte auf witzige Weise ans Tageslicht, warum "wir Menschen sind, wie wir sind - so ganz und gar verschieden". Eben, weil sich die Götter immer wieder einmischen.
Keine Frage, Ares ist der Stärkste, Aphrodite die Schönste. Athene die Klügste, Dionysos der Lustigste und Apoll ein Künstler und nicht von dieser Welt.
Der ewigen Streitereien leid, beschließen Zeus und Hera, dass jeder einen Tag lang die Geschicke der Menschheit lenken darf. Bewährt hat sich aber keiner. Bei Ares gab es Mord und Totschlag, bei Aphrodite wurde es ziemlich langweilig.
Bei Athene kam Götterbote Hermes angesaust, um das Experiment zu vertagen - "die Leute wissen sonst mehr, als sie vertragen", meinte er.
Dionysos hat alle unter den Tisch getrunken, und auch Apoll war nicht die Rettung. "Dichter, Schauspieler, Maler - von den Künsten ganz besessen - haben die Leute zu leben total vergessen", stellte Hermes beim Blick auf die Erde durchs Fernglas fest.
Komponiert (und getextet) haben das Musical Cäcilia und Johannes Overbeck. Mit diesem Stück ist den beiden eine kurzweilige Geschichte gelungen mit abwechslungsreichen Liedern, die schnell ins Ohr gehen und die Götter (und uns Menschen) gut charakterisieren. Das Publikum war begeistert. Wer kann schon einem rappenden Hermes widerstehen?
(Rezension vom 21. Juli 2009)
"Das Musical ist einfach toll" Andrea Zeitlhofer , am 09.06.2016
Die Aufführung findet statt im Sommer 2010
in der VS Haag, Wiener Straße 2, 3350 Haag, Niederösterreich.


"kindgemäß" Alfred Schenk , am 09.06.2016
Das Musical "Die Götterolympiade" ist ein gelungenes Beispiel für ein Musical für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. (Danach kommt es bei den Schülern nicht mehr an. Das liegt weniger an den Texten - die altersgemäß ergänzt werden könnten - als vielmehr an den Liedern.)
Sie sind für den genannten Altersbeschränkung gut gemacht, weil sie kindgemäß sind und sich leicht singen lassen. Sehr empfehlenswert.
"Super" Ley , am 09.06.2016
Also wir machen das Musikal gerade in der Schule und es macht TOTAL SPAß !!!!!!!!!!!!!!
Einfach klasse !!! Mairin , am 09.06.2016
Ich spiele in diesem Musical mit, und wir lernen gerade dies hier, ich bin Athene. Das Stück ist einfach spitze!

Eigene Rezension verfassen