Feuerzutz & Luftikant (Sprachspiellieder-Buch)

Feuerzutz & Luftikant (Sprachspiellieder-Buch)
Art.-Nr.: 266

Verfügbarkeit: sofort

40 neue Lieder für Kinder in Kindergarten, Chor und Grundschule


Wer sind Feuerzutz und Luftikant? Was zeichnet einen Holzbanz aus? Und wer ist Herr Bst?  



Finden Sie die Antworten in den Sprachspiel-Liedern von Uli Führe, natürlich mit gewohnt hohem Ohrwurmfaktor!  
Ein Sprachspielliederbuch mit 80 Seiten

12,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ab 8,90 €
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 9,90 € und sparen 24%
  • Kaufen Sie 25 zum Preis von je 8,90 € und sparen 32%
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

Feuerzutz & Luftikant (Sprachspiellieder-Buch)

40 neue Lieder für Kinder (in Kindergarten, Chor und Grundschule)

 

Liederbuch, 80 Seiten mit Illustrationen von Heike Winter

 

Wer sind Feuerzutz und Luftikant?

Was zeichnet einen Holzbanz aus?

Und wer ist Herr Bst?

 

Neue Lieder von Uli Führe, natürlich mit gewohnt hohem Ohrwurmfaktor.

Neben frechen, witzigen, animierenden Tieren und Menschen handeln sie von jahreszeitlichen Geschichten und Erde, Wasser, Feuer und Luft. Elementarer geht es nicht! Klassische Themen der Kindergarten- und Grundschularbeit erhalten so einen musikalischen Rahmen.

Dieses Buch enthält ein- und zweistimmige Lieder, Sprechstücke, Kanons, Mitmach- und Nonsenslieder: mal fetzig, mal poppig, mal besinnlich, mal rockig. Mit Gitarrenakkorden und 14 Klaviersätzen

 

INHALT Titel (Liedanfang)

1. Mit Haut und Haar (Du, wir sind da)*

2. Troppel – Das Lied vom Wassertropfen (Troppel steigt auf)*

3. Der Erdgrum (Der Erdgrum mumpft im Grund)*

4. Der Feuerzutz (Der Feuerzutz britzeldi bratzeldi brutz)*

5. Die Luftelei (Die Luftelei, sie kennt jeden Winkel der Welt)*

6. Der Wasserling (Der Wasserling, er ist unbegreiflich)*

7. Der Feuerschlunz (Der Feuerschlunz hat einen Feuerstrunz am Schwunz)

8. Der Eisenking (Der Eisenking, mal Pling, kling, pling)*

9. Der Holzbanz (Der Holzbanz ein riesenhafter Kerl)*

10. Der Erdenhopf (Der Erdenhopf hat einen Klopfzopf)*

11. Der Luftikant (Der Luftikant lustwandelt am Meeresstrand)*

12. Wasserschluck (Wasserschluck! Wasserspuck!)*

13. Ziemlich wässrig... (Es tanzt die Wassermaus in ihrem Wasserhaus)*

14. Frau Fü Ling (Jedes Jahr nach Februar kommt von Fernost)*

15. Nelly Sommer (Nelly Sommer, sie kommt immer erst)*

16. Herr Bst (Herr Bst geht durch das Land)*

17. E. R. Kalter (Wenn er kommt, wird es prompt etwas kälter)*

18. Affenshow (Affenshow, gleich geht's los!)*

19. Die Familie Gei (Ich bin der Papa Gei und spreche mancherlei)

20. Der Papagei (Ein Papagei ging in den Zoo)

21. Regenpfeifer (Ich spazier allein durchs nasse Gras)

22. Der Schwan (Weiße Majestät, ziehst über Fluss und See)

23. Das Huhn (Herr Kuhn, ich möchte ihr Huhn)

24. Der verkannte Wal (Der Wal ist kahl! Und zwar total)*

25. Nacht der Wölfe (Die Nacht ist kalt im Winterwald)

26. Die Frage nach Gott (Das Dromedar gerät in Not)

27. Mähn Äbte Klee?

28. Schüttellied (Schiggi schaggi Schüttelbeck)*

29. Ein Bokzidumdistat (Ein Bokzidumistat und will dort zum Frisör!)

30. Kleiner Grußkanon (Wenn wir uns begegnen)

31. Wir malen uns ein Bild

32. Herr Witzig (... ist zumeist vergnügt)

33. Spiegellied (Wo bist du, der mich kennt und der mich sieht)

34. Was isst du gerne? (Julia, sag uns, was du gerne isst)

35. Mückenlied (Eine Mücke fliegt herum)

36. Der Hand-Hund (Ein Daumen und vier Finger, die sind ein ganzer Zoo)

37. ... und pfeift (Der kleine Vogel Balduin)

38. Der Troll (Im dunklen Wald von Trollenstiel)*

39. Zum Geburtstag (Veronika! Wir wünschen Dir alles Gute)

40. Abschiedskanon (Es ist Zeit, es ist aus)

 

*Dieses Lied hören Sie auf der Doppel-CD 8866 (mit Kinderchor & als instrumentale Playbackversion). 

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-266-0
Autor Jörg Ehni, Uli Führe
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 10 item(s)

"eine für Kinder fassbare und spannende Welt" Judith Krause , am 28.08.2008
Uli Führe eröffnet mit diesen Wortspielen eine für Kinder fassbare und spannende Welt. Mit den personifizierten Elementen (Feuerzutz, Luftikant, Erdgrum und Wasserling) und den Jahreszeiten, denen jeweils ein eigenes Lied gewidmet ist, können sich die Kinder leicht identifizieren.
(Rezension in: ,,Grundschule Musik" 2.Quartal 2008)
"Die Lieder sind mal schwungvoll, mal zart oder lyrisch, auf jeden Fall stimmungsvoll" Katrin Rohlfs , am 26.08.2008
40 neue, moderne Lieder hat Uli Führe veröffentlicht, die von den vier Elementen und ungewöhnlichen Gestalten handeln: vom Feuerschlunz, der Wassermaus, Frau Fü Ling und Herrn Bst. Die Lieder ein- bis zweistimmig, dazu einige Kanons und zwei Sprechstücke. mit Akkordbezeichnungen und zum Teil mit Klaviersatz oder Stabspielbegleitung.
Die Texte sind witzig, originell, und spielen mit der Sprache (Schüttelreime und Zungenbrecher) oder sie wirken lautmalerisch. Die Texte sind gut rhythmisiert – falsche Betonungen gibt es nicht, dafür findet man Taktwechsel, Synkopen und andere Offbeats.
Die Lieder sind mal schwungvoll, mal zart oder lyrisch, auf jeden Fall stimmungsvoll. Dabei ist die Melodieführung keineswegs nur einfach, sie enthält oft auch größere Sprünge in verschiedene Richtungen (u.a. Sexten nach unten) und Modulationen in andere Tonarten. Zu einigen Liedern sind Gestaltungs- und Spielideen aufgeführt, die motivierend und nach viel Spaß beim Singen klingen. Die Illustrationen mit skurrilen Gestalten unterstreichen die Komik mancher Lieder. Auf der CD hört man Lieder gesungen von Kindern im Wechsel mit Erwachsenen. Die Kinderstimmen klingen natürlich und fröhlich, der Text ist verständlich und gut gesprochen. Begleitet werden sie von einem vielfältigen akustischen Instrumentarium – das einzige elektronische Instrument, der E-Bass, hält sich im Hintergrund. – Nicht jedes Lied ist für alle geeignet, aber für alle ist etwas dabei. An den Sprachspielen und Schüttelreimen werden sich diejenigen Kinder freuen, die den sprachlichen Witz verstehen.
(Rezension in: "Orff-Schulwerkinformation 78" Winter 2007)
"Ideale Stimmbildungsübungen" Annetraud Flitz , am 26.08.2008
Es lohnt sich dieses Buch genauer anzuschauen. Wo findet man einen ganzen Zyklus mit Liedern über die Elemente? Welches Lied erzählt so witzig von Metallen wie der ‚Eisenking‘? Da werden Spiellieder und zweite Stimmen angeboten, bei allen gibt es Akkordbezeichnungen und dazu 14 Klaviersätze. Mal Rap und mal Sprechkanon – einige Lieder eignen sich vorzüglich für Stimmbildungsübungen. Kinder und Lehrer dürfen sich auf munter-witzige und besinnliche Stunden freuen.
(Rezension in: "vox humana" Oktober 2007)

"spielerische Vernetzung verschiedener Diszipline" Bertram Schattel , am 26.08.2008
Mit Feuerzutz & Luftikant legt Uli Führe eine neue Sammlung von 40 Kinderliedern auf. Die Zielgruppe sind Vorschulkinder und Kinder der ersten Grundschulklassen. Die Texte sind pfiffig und fantasiereich. Der Sprachförderung und Fantasieanregung dienlich sind die lautmalerischen und assoziativen Namenserfindungen, die bereits im Titel anklingen und eine Fülle fabelhafter Wesen vor den fantasiebegabten Kinderaugen und -ohren lebendig werden lassen. Gerade diese Sprachspielereien, die in geradezu kunstvoller und doch kindgerechter Weise an Sprachetüden der Sprecherziehung anknüpfen, machen das Material für Kindergarten und Grundschule interessant.
Nebenbei schaffen Uli Führe und (sein Mit-Textautor) Jörg Ehni einen regelrechten Zyklus über die Elemente, zusammengetragen aus verschiedensten Kulturkreisen. So finden sich die klassischen Elemente wie Wasser, Erde, Luft und Feuer als Troppel, Wasserling, Erdgrum oder Luftelei. Andere Lieder behandeln weitere Elemente aus der chinesischen Lehre der Wandlungsphasen wie Holz und Metall (Holzbanz, Eisenking). Und wie in dieser Lehre die Elemente mit dem Tagesverlauf und den Jahreszeiten verbunden werden, verbinden sich auch in der Liedersammlung vergleichbare Themen zu kleinen Zyklen. Auf 10 Lieder, die sich mit den Elementen beschäftigen, folgen 4 Lieder zu den Jahreszeiten, natürlich immer mit einigen Überraschungen und einer Portion Witz und Humor. Der Frühling ist beispielsweise eine Dame, die aus Fernost stammt. Ihr Name ist Fü Ling. Und nach Nelly Sommer kommen Herr Bst und E.R.Kalter. Eine nächste Liedgruppe befasst sich mit Tieren. Und schließlich gibt es noch eine ganze Reihe von Liedern, die zum Spielen und Tanzen anregen, zur Begrüßung und zum Abschied.
Alles in allem ein reicher Kosmos, mit dem für Uli Führe typischen musikalischen Spektrum populärer Muster vom Foxtrott über Mambo, von afrikanisch inspirierten Liedern bis hin zu Swingtiteln. Bei einigen Liedern ist Zweistimmigkeit vorgesehen, die aber nicht obligatorisch ist. Die Sammlung ist gewiss eine Bereicherung für einen kreativen Kindergarten- und Grundschulalltag und reizt zur spielerischen Vernetzung verschiedener Disziplinen. Die beiden Begleit-CDs - jeweils Voll-, bzw. Halbplayback – mit 20 der 40 abgedruckten Lieder, geben einen guten Eindruck von deren stimmungsreicher Vielfalt.
(" Musiktheaterarchiv Kirchheim/Teck" September 2007)
"Lieder mit Begeisterung singen" Martina Kroboth-Kolasch , am 26.08.2008
Wie schon andere Liederbücher von Uli Führe ist dieses Werk wieder eine gelungene Liedersammlung. Gut gefällt mir, dass man Lieder zu unterschiedlichen Themen findet und so passend zu verschiedenen Unterrichtsthemen wählen kann. Das Liederbuch bietet eine volle Bandbreite von einfachen Liedern bis hin zu anspruchsvolleren Kinderchorliedern. Somit findet man für alle Altersstufen etwas passendes. Wer wie ich schon andere Liederbücher von Uli Führe kennt, weiß, dass die Kinder die Lieder mit Begeisterung singen werden.
( Rezension in: "OÖ Landesmusikschulwerk" II/2008)
"Liederheft mit Ohrwurmfaktor" Iris Helm , am 26.08.2008
Ein Kindergarten- und Grundschul-Liederheft mit Ohrwurmfaktor, dass für jeden fächerübergreifenden Unterricht eine Bereicherung darstellen wird!
(Rezension in: "PaMina" 8/2008)
"eine lustige, abwechslungsreiche und erfrischende Liedersammlung" Ursula Steindl-Bergmann , am 26.08.2008
(Rezension in: "Unsere Kinder" (Österreich), März 2008)
"Unbedingt zu empfehlen!" Chorverband Österreich , am 26.08.2008
Neue Lieder von Uli Führe, von wunderbar hoher melodischer Qualität, die trotz der einfachen Ausführbarkeit nie die Originalität im Detail vermissen lassen. Die Autoren setzen sich in dem Kinderliederbuch neben frechen, witzigen, animierenden Tieren und Menschen mit den Jahreszeiten und den Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft auseinander. Klassische Themen des Kindergarten und Grundschularbeit erhalten so einen ansprechenden musikalischen Rahmen. Unbedingt zu empfehlen!
(Rezension in: Chor aktuell, März 2008)
"Für alle ist etwas dabei!" Katrin Rohlfs , am 26.08.2008
40 neue, moderne Lieder hat Uli Führe veröffentlicht, deren Inhalte jahreszeitlich orientiert sind, von den vier Elementen sowie von ungewöhnlichen Gestalten handeln, zum Beispiel dem Feuerschlunz, der Wassermaus, Frau Fü Ling und Herrn Bst. Die Lieder sind überwiegend einstimmig, manche zweistimmig, dazu einige Kanons und dazwischen zwei Sprechstücke. Zum Teil sind die Lieder mit einem Klaviersatz versehen, bei zweien ist eine Stabspielbegleitung vorgeschlagen. Akkordbezeichnungen sind bei allen Liedern vorhanden.
Führes Texte sind witzig, originell und spielen mit der Sprache in Form von Schüttelreimen, Zungenbrechern, oder sie wirken lautmalerisch. Die Inhalte ergeben manchmal mehr oder weniger Sinn, dann steht das Spiel mit der Sprache im Vordergrund. Die Texte sind gut rhythmisiert – falsche Betonungen gibt es nicht, dafür findet man Taktwechsel, Synkopen und andere Offbeats. Der Rhythmus vermittelt den Liedern besonderen Schwung.
Der Charakter der Lieder geht konform mit der Aussage der Texte – mal schwungvoll, mal zart oder lyrisch, auf jeden Fall stimmungsvoll. Dabei ist die Melodieführung keineswegs nur einfach, sie enthält oft auch größere Sprünge in verschiedene Richtungen (u. a. Sexten nach unten) und Modulationen in andere Tonarten.
Zu einigen Liedern sind Gestaltungs- und Spielideen aufgeführt, die motivierend und nach viel Spaß beim Singen klingen. Graublaue Illustrationen mit skurrilen Gestalten unterstreichen die Komik mancher Lieder. Auf der CD hört man Lieder gesungen von Kindern im Wechsel mit Erwachsenen. Die Kinderstimmen klingen natürlich und fröhlich, der Text ist verständlich und gut gesprochen. Begleitet werden die Lieder abwechslungs- und stimmungsreich von einem vielfältigen akustischen Instrumentarium – das einzige elektronische Instrument, der E-Bass, hält sich im Hintergrund. Dennoch klingen die Lieder modern, Kinderschlager, die sicher den einen oder anderen Ohrwurm hinterlassen.
Die Lieder wollen Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter erreichen, eine große Altersspanne, wenn man bedenkt, dass manche Kinder bereits mit zwei Jahren in den Kindergarten kommen und einige erst mit elf die Grundschule verlassen. Daher braucht es Feingespür der Unterrichtenden, die Lieder entsprechend der Zielgruppe auszuwählen und/oder anzupassen.
Nicht jedes Lied ist für alle geeignet, aber für alle ist etwas dabei. An den Sprachspielen und Schüttelreimen werden sich diejenigen Kinder freuen, die den sprachlichen Witz verstehen.
(in: "mp118" Mai 2008)


"Mitreißend und ansteckend" Andreas Mohr , am 26.08.2008
Uli Führe gehört seit Jahren zu den schöpferischsten Autoren, was das Singen mit Kindern, Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen angeht, und ist immer wieder für allerlei Überraschungen gut.
Mit „Feuerzutz & Luftikant“ komplettiert er seine Reihe von Kinderliedern mit ausgefallenen Texten und fetzigen Melodien, wie wir es von „Mobo Djudju“, „Kroko Tarrap“ und anderen Sammlungen kennen. Diesmal sind die Texte noch skurriler geraten und verlangen zuweilen differenziertes Mitdenken, bis man verstanden hat, was ein „Bokzidumdistat“ oder eine „Saufernaschdasobst“ sein könnte. Ob man findet, dass die Lust am Fabulieren und Verklausulieren mitunter etwas zu weit geht, ist sicher persönliche Geschmacksache. Die Melodien sind meiner Meinung nach nicht alle gleich eingängig und griffig, zuweilen ein wenig abstrakt geraten („Der Wasserling“, „Der Hand-Hund“), aber bei vielen Stücken auch wieder ganz nach Uli-Führe-Machart mitreißend und ansteckend („Der Papagei“, „E.R.Kalter“).
Das pädagogische Anliegen des Autors erstreckt sich nicht nur auf das Vermitteln von Freude am Singen – obwohl dies allein schon dankenswert genug wäre! – , thematische Bezüge liefern Material über die vier Elemente und weitere Phänomene, die sich im Schulunterricht auch fächerübergreifend einsetzen lassen, wenn die Lehrkräfte sich trauen, auch in ihren Unterrichtsstunden mit den Kindern zu singen und dies nicht nur dem Musikunterricht überlassen. Den Sachkunde-, Mathematik- und Deutschunterricht können solche themenbezogenen Lieder sehr bereichern. Darüber hinaus unterstützen Textspielereien in Liedern und Sprechstücken die Sprech- und Sprachförderung in der Vorschul- und Schulerziehung.
(auf "kinderstimmbildung.eu" 2008)

Eigene Rezension verfassen