Gespenster, Vivaldi und Meer (Buch incl. CD) - Musik erleben in KiGa und Grundschule

Gespenster, Vivaldi und Meer (Buch incl. CD) - Musik erleben in KiGa und Grundschule
Art.-Nr.: 905

Verfügbarkeit: sofort

Musik erleben in Kindergarten, Musik- und Grundschule

24,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
ODER

Detailinformationen

Gespenster, Vivaldi und Meer (Buch incl. CD) - Musik erleben in KiGa und Grundschule

Musik erleben in Kindergarten, Musik- und Grundschule (musikpraxis extra Band 3)

 

Buch, 152 Seiten incl. CD + 16 Farbtafeln

 

Kinder erleben Musik auf vielfältige Weise und wollen darauf kreativ reagieren: nicht nur hören, sondern spielen und begreifen, was ihnen zu Ohren kommt. Einen kindgerechten und praxisorientierten Zugang eröffnete Gabriele Westhoff bereits in ihren Artikeln der Zeitschrift „musikpraxis“ in der Reihe „Erlebnisthema“. Wegen der großen Resonanz auf diese Artikelserie erscheinen die Ideen und Tipps nun zusammengefasst als Buch mit beiliegender CD. In acht Kapiteln zeigt die Autorin, wie Musik kreativ und spielerisch vermittelt werden kann:

 

• Piraten auf großer Fahrt

• Die vier Elemente in Musik und Bewegung

• Gespenstergeschichten

• Im großen, salzigen Meer

• Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

• Eintauchen in Händels Wassermusik

• Im Laden von Meister André

• Sternstunden

 

Alle Themen und Ideen eignen sich für die musikalische Arbeit in Kindergarten, Grundschule, der Musikalischen Früherziehung und integrativen Gruppen. Ein echtes Praxis-Handbuch.

 

Inhalt der CD

• Mari Klacel (Henner Diederich)

• L'arlesienne-Suite Nr. 2, Farandole (Georges Bizet)

• What shall we do with the drunken sailor (King's Singers)

• Klezmer (chassidisch)

• Od Yishama (Shlomo Carlebach)

• Ukulala (Uli Führe)

• Kathys Hymne (Uli Führe)

• King of the Fairies (aus Irland)

• Trepak (Pjotr Iljitsch Tschaikowsky)

• In der Halle des Bergkönigs (Edvard Grieg)

• Wassermusik Nr. 6, Harlequinade (Georg Philipp Telemann)

• Wassermusik Nr. 10, Canarie (Georg Philipp Telemann)

• Der blaue Delphin (Uli Führe, Andrea Thiel)

• Die vier Jahreszeiten, Auszüge ( Antonio Vivaldi)

• Wassermusik (Georg Friedrich Händel)

• Indo Eu (aus Portugal)

• Alta Trinità Beata (aus Italien)

• A la rorro,niño (aus Mexiko)

Gesamtspielzeit: 67'23 Min

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-905-8
Autor Gabriele Westhoff
Lieferzeit sofort

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 7 item(s)

Ein überzeugendes Konzept Christiane Wieblitz , am 23.07.2013
Gabriele Westhoff hat hier eine Auswahl ihrer zahllosen Arbeiten zu musiknahen Erlebnisthemen zu einem bzw. mehreren inhaltsschweren Sammelbänden zusammen gefasst. Es sind Materialien aus diversen Heften der im Fidula Verlag erscheinenden Zeitschrift „musikpraxis“. Ihre Ideen zur Ausgestaltung bestimmter Themen wie etwa Händels „Wassermusik“ oder „Gespenstergeschichten“, sind ebenso zündend wie offenbar nicht endend wollend. Immer nimmt das Lied eine zentrale Stellung in der jeweiligen Handlung ein, oft von der Autorin einfühlsam komponiert. Die Fotos mit den der Sache ganz hingegebenen Kindern sprechen für sich: Hier werden Lieder, eingebettet in wundersame Geschichten erlebt, nicht einfach nur heruntergesungen. Ein überzeugendes Konzept!
(Rezension in "Orff Schulwerk Informationen", Heft 88, Sommer 2013)
"Singen mit Kindern unmittelbar „von Mensch zu Mensch“ sb , am 26.07.2010
Als eine kostbare Fundgrube für alle, die rhythmisch-musikalisch im Kindergarten oder in der Musikalischen Früherziehung tätig sind, erweist sich dieses Medienpaket mit Arbeitsbuch und beigegebener CD: Orientiert an beliebten, besonders phantasie- und gestaltungsanregenden Themenkreisen wie Piraten, vier Elemente, Gespenster, Jahreszeiten, Wasser, Meer und Sternenwelt beschreibt Gabriele Westhoff viele Möglichkeiten, um Kinder hörend, bewegend, singend und rhythmisch zu individuellen Ausdrucksweisen anzuregen.
Neben einer Fülle von praktischen Materialien wie Bildern, Liedern, Bastelanleitungen, Kopiervorlagen, Tanzbeschreibungen und Noten für kleine Instrumental- und Rhythmusspiele liefert die CD lediglich die Einspielungen von klassischen oder folkloristischen Musikwerken wie etwa Vivaldis Jahreszeiten oder Händels Wassermusik, die in dem einen oder anderen Stundenbild als Bewegungsbegleitung mit zum Einsatz kommen. Damit sind für die Praxis alle Materialien gleich zur Hand, die für die Umsetzung von Nutzen sind.
Sinnvollerweise vorausgesetzt werden allerdings musikalische Grundkenntnisse, die dazu befähigen, sich die vorgeschlagenen Lieder und Spielstücke nach Noten selbst zu erarbeiten und diese dann auch mit den Kindern ohne CD zu singen. Alles, was sich mit den Mitteln der eigenen Stimme und einfachen Instrumenten im Kindergarten aus dem Notentext erschließen und zum Klingen bringen lässt, ist daher auf der CD – anders als sonst von vielen Liederbüchern mit CD her gewohnt - bewusst nicht mit aufgenommen. Es gehört zum hier beschriebenen Ansatz wie zur rhythmisch-musikalischen Erziehung im ganzheitlichen Sinne, dass das (auswendige) Singen mit Kindern unmittelbar „von Mensch zu Mensch“ eine lebendige Vermittlung erfährt und der Einsatz von klassischen sinfonischen Werken als CD-Einspielung zur Imaginations- und Bewegungsbegleitung nur in ausgewählten und begründeten Situationen geschieht.
(Rezension in: Töne für Kinder)
"uneingeschränkt zu empfehlen" Thomas Holland-Moritz , am 18.05.2010
Seit vielen Jahren stellt die Zeitschrift "musikpraxis" des Fidula-Verlags, Material, Ideen und Stundenbilder für das unmittelbare Unterrichtsgeschehen im elementaren Bereich musikalischer Bildungsinstitutionen bereit. Auch der dritte Band innerhalb der Reihe „musikpraxis extra" widmet sich gezielt Erlebnisstunden mit Kinder unmittelbar ansprechender Thematik. Gabriele Westhoff ist eine erfahrene und ebenso fantasievolle wie systematisch versierte Pädagogin, die in jeder Hinsicht aus der Praxis für die Praxis schreibt. Man spürt der Darstellung in jeder Zeile an, dass Themen, methodische Wege, Materialempfehlungen und ergänzende Literatur erprobt und offenbar durch die begeisterte Reaktion der Kinder für die Autorin selbst zum Erlebnis geworden sind. Es mag manchen zunächst etwas erschrecken, welche Vielfalt an Handlungsfeldern hier aufgezeigt wird, und vielleicht auch Skepsis wecken, ob denn die Kinder über einen längeren Zeitraum von einem Thema wirklich immer wieder motiviert werden können. Die Autorin hat hierzu eine klare Meinung, wenn sie aus eigener Unterrichtspraxis bestätigt rückschließend formuliert, man gebe so „den Kindern in unserer schnellen, reizüberfluteten Umwelt die Möglichkeit, in ein Thema wirklich einzutauchen, Zeit zu genießen, Kontinuität positiv zu erleben".
Dies realisiert sie nun anhand von ausführlich geschilderten Unterrichtsszenarien zu folgen-den Themen: „Piraten auf großer Fahrt", „Die vier Elemente", „Gespenstergeschichten", „im großen salzigen Meer", „Die 4 Jahreszeiten mit Antonio Vivaldi", „Eintauchen in Handels Wassermusik", „Im Laden von Meister Andre" und „Sternstunden".
Dass ein musikalisches Erlebnis, wenn es ein bleibendes oder zumindest lange wirkendes sein soll, immer die ganze Palette der sinnlichen „Eingangstore" kindlicher Wahrnehmung öffnen muss, ist in all diesen Themenkreisen spürbare Prämisse. Bewegung, Tanz, Lauschen, Hören, Darstellen, Singen und Musizieren sind die integrierenden Bestandteile, auf denen sich das musikalische Erlebnis hier lebendig und wahrhaft farbenfroh gestaltet, ohne zum zwanghaften Korsett zu werden - ganz im Gegenteil: Die Autorin macht Mut zum eigenen Weiterspinnen besonders auch von Ideen, die Kinder in die Stunden einbringen. Und gerade dazu braucht es eben Zeit, die man in der Regel nicht hat, wenn man am Gängelband eines vorgefertigten, gar curricular aufgebauten Konzepts hängt. Dass dabei trotzdem Trainingseinheiten (für die Stimme z. B.) nicht zu kurz kommen, zeigt einmal mehr die Ernsthaftigkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Verfasserin der kindlichen musikalischen Entwicklung gegenüber. So kann man diese schönen und anregenden Aufforderungen zum Spiel mit Musik in allen Facetten nur uneingeschränkt empfehlen und hoffen, dass es bald noch „Meer" davon geben wird.
(Rezension in: „Üben und Musizieren“ Mai 2010)
"Auch für Nichtfachlehrer bestens geeignet" Mariele Kohlhauf , am 17.05.2010
Acht Themenfelder bereitet Gabriele Westhoff so auf, dass alle Anliegen eines ganzheitlichen Musikunterrichts erfasst werden, die Fähigkeiten im Singen und Spielen, Tanzen, Darstellen und Hören gefördert werden. Zielgruppe sind Kindergarten und die Jahrgangsstufen 1 und 2 der Grundschule.
Abwechslungsreiche Übungen zur Stimmbildung, zur Schulung der Wahrnehmung, Tipps zur unaufwändigen Herstellung von einfachen Musikinstrumenten und Requisiten, Anleitungen zur methodischen Aufbereitung der Lieder, der Liedbegleitungen und Tänze, Anregungen für das Musikhören und für kleine Aufführungen, ergänzt durch eine CD in ansprechender Qualität, machen das Buch zu einem reichen Schatz für die Unterrichtspraxis.
Die Beschreibungen sind so detailliert und gut verständlich, dass auch Lehrer ohne vertiefte Ausbildung im Bereich Musikerziehung qualitativ hochwertigen Unterricht anbieten können.
(Rezension in: Schulanzeiger Oberbayern Nr. 11 / 2. November 2009)
"umfangreiche Material- und Ideensammlung" Iris Helm , am 16.02.2010
Eine wahre Fülle an Materialien: Sieben Erlebnisthemen aus musikpraxis-Heften der letzten Jahre wurden für dieses Buch überarbeitet, neu zusammengestellt, durch ein neues achtes Kapitel ("Gespenstergeschichten") erweitert und mit einer CD ergänzt.
Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Klasse können Musik hier mit vielen Sinnen erfahren, etwa durch Singen, Musizieren, Gestalten und Tanzen. Die Themen wie z.B. „Piraten“, „Gespenster“ oder „Die vier Jahreszeiten“ wurden in kindgerechte Geschichten verpackt, aus deren Ideenfundus sich im Baukasten-System einzelne Stunden oder ganze Unterrichtsreihen zusammenstellen lassen. So erfolgt der Einstieg ins Gespenster-Thema z.B. mit einem Gespenstersong, der im Laufe der Unterrichtsstunden wiederholt, aber immer wieder anders musiziert und gestaltet wird: durch Bewegung, Malen, Instrumentenbau und Instrumentalbegleitung. Im Gespenster-Ideenpaket finden sich weiterhin ein Tanz, Stimm- und Bewegungsspiele sowie ein Rhythmical. Ebenso reichhaltig präsentieren sich auch die weiteren Themen.
Fazit: Eine umfangreiche Material- und Ideensammlung mit vielfältigen Zugängen zu unterschiedlichen Themenbereichen. Sehr empfehlenswert.
(Rezension in: PaMina, Heft 14/2010)
"Aus der Praxis, für die Praxis" Ina und Klaus , am 08.10.2009
Bei Gabriele Westhoff merkt man, dass Theorie und Praxis sich doch zusammenbringen lässt. Da schreibt kein "Grünschnabel". Das ist gelebte Erfahrung. Toll.Danke
"eine überaus gute Idee!" Kathrin , am 09.09.2009
Großartig, nun alle schönen Themen und Geschichten von Gabriele Westhoff komplett gebunden vorliegen zu haben
– die Suche hat ein Ende: „In welcher Musikpraxis war doch gleich der Artikel…..?!“.
Und auch das Zusammensuchen der Stücke von vielen verschiedenen Tonträgern ist dank der beiliegenden CD ab sofort nicht mehr nötig!
Diese Sammlung war eine überaus gute Idee, Glückwunsch dazu!

Eigene Rezension verfassen