Getanztes Feuerwerk (Buch incl. CD)

Getanztes Feuerwerk (Buch incl. CD)
Art.-Nr.: 573

Verfügbarkeit: sofort

60 Tänze und 1000 Ideen

Ein Feuerwerk zündender Tanzideen für Gruppen jeden Alters

Buch, 188 Seiten incl. CD mit über 200 Fotos, 80 Skizzen und 40 Notenbeispielen

Regulärer Preis: 29,90 €

Sonderpreis 9,90 €

inkl. MwSt.
Lieferzeit sofort
ODER

Detailinformationen

Getanztes Feuerwerk (Buch incl. CD)

Ein Feuerwerk zündender Tanzideen bietet Christel Stolze-Zilm in ihrem nun schon dritten Buch für Musik- und Tanzlehrer und alle, die mit Gruppen jeden Alters arbeiten: in der Grundschule, Sekundarstufe, im Verein, in Gemeinden und in der Tanzschule.

 

188 Seiten incl. CD mit über 200 Fotos, 80 Skizzen und 40 Notenbeispielen

 

• Vorschläge für themenorientierte Auftritte
• ungewöhnliche Choreographien für alle Alters- und Zielgruppen
• geeignet für unterschiedliche Anlässe und Gruppengrößen
• etliche Sitz- und Stehtänze, die wenig Platz benötigen
• preiswerte und teilweise witzige Alltagsgegenstände als attraktive Requisiten
• zusätzliche Versionen vieler Tänze, die auch ohne Requisiten Freude bereiten
• effektvolle Ideen für das Tanzen mit Schwarzlicht
• ein Märchen, in das fast alle Tänze integriert werden können.

 

Die Musikauswahl reicht von traditioneller Musik aus vielen Ländern über „klassische Musik“ von Bach, Brahms, Händel (alle Tänze aus der „Feuerwerksmusik“), Mozart, Offenbach und Tschaikowsky bis hin zu Ragtime, Boogie und Rock ’n’ Roll. Die beigefügte CD enthält 30 Musiken für über 60 Tänze und Tanzspiele.

 

Inhalt der CD

• Lodernde Flammen (Čerešnička)

• Feuerräder (Chedvat ne ’urim)

• Zeigt her eure Taschen! (Ungarischer Tanz Nr. 5)

• Feuerwerk der Glühwürmchen (My Lagan Love)

• Gut beschirmt! (Wipe out)

• Tanz der kleinen Lichter

• Der Schlüssel zum Tor (Wishman)

• Wellenbogen (Barkarole)

• Mozartbogen (Kontratanz G-Dur)

• Metamorphose (A San Luis)

• Im Buchstabenland (Limoeiro)

• Geometrie (Boogie-Woogie-Session)

• Klappern gehört zum Handwerk (Romanul de la Bolintin)

• Wohltemperierte Überraschungen (Präludium Nr. 1)

• Schwungvoll mit Bach (Badinerie)

• Tanz der Wäsche (Country Dance)

• Schmetterlingstanz (Bravade)

• Regenbogen-Rhythmus (Talking Maracas)

• Schweben! (Walzer op. 39, Nr. 15)

• Einfach schweben! (Walzer op. 39, Nr. 2)

• Das Tanzorchester (Music for a found Harmonium)

• Streetdance (Iţele)

• Tanzen im Quadrat (12th Street Rag)

• Ein Schirm und viele Hände (The Glove)

Feuerwerksmusik

• Kleines Feuerwerk (Bourrée)

• Traumfeuer (La Paix)

• Feuerfarben 1+2 (Menuett I+II)

• Großes Feuerwerk (La Réjouissance)

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-573-9
Autor Christel Stolze-Zilm
Lieferzeit sofort

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 12 item(s)

Abwechslungsreich Doris Joosten , am 11.11.2013
Nochmal Tänze, diesmal nicht nur Noten, sondern Choreografien von 60 Tänzen für Musik- und Tanzlehrer für die Arbeit mit Tanzgruppen jeden Alters in Schulen, Vereinen und natürlich vor allem Tanzschulen. Allen Choreografien gemeinsam ist das Tanzen mit Requisiten, die es ermöglichen, auch ohne Kostümwechsel ein Maximum an Abwechslung beim Tanzen erlauben. Die Tanzbeschreibungen zu allen Choreografien beginnen ab Anfängerniveau. Die Choreografien umfassen Sitz- und Stehtänze, themenorientierte Tänze, Tänze für unterschiedlichste Anlässe und Gruppengrößen. Auf der Begleit-CD finden sich 30 Musiken für die 60 Tänze und Tanzspiele sowie deren Variationen.
(Rezension in: "Folker" Heft 213, Herbst 2013)
Der Funke springt rüber Martina Kressler , am 05.09.2013
Wenn man etwas entzünden will, braucht man Feuer. Das Buch von Christel Stolze- Zilm hat ganz viele Feuer in mir und meinen Tanzkindern entzündet und könnte deshalb keinen besseren Titel haben. Jeder, der ihre Tänze und Anregungen nutzt, kann andere anstecken.
(Tanzzentrum Kressler, Garbsen)
Vielfältig und klar strukturiert nmz , am 13.05.2013
„Mozartbogen“ als Kontretanz oder „Im Buchstabenland“ zum brasilianischen Limoeiro: der Bogen spannt sich weit in der ebenso bunten wie klar strukturierten Tanz- und Spielanleitung. Mit selbstgebastelten Requisiten und wirkungsvoller Dramarturgie gelangt man hier schnell in andere Sphären.
Rezension im Mai 2013
Viele liebevolle, gut durchdachte und künstlerisch wertvolle Details Rainer Kotzian , am 06.05.2013
Eine wahre Inspirationsquelle und Fundgrube erwirbt man mit der Publikation von Christel Stolze-Zilm. Die größten Stärken des Hefts sind seine Übersichtlichkeit, seine zum Ausprobieren motivierende Darstellung der Tänze und Themen und die Differenzierung der Ideen und Tänze nach Schwierigkeitsgrad, Altersgruppen und Voraussetzungen. Das Heft ist anregend, vielseitig, umfangreich und dennoch nicht überladen, die Musik ist sehr gut passend und vielseitig ausgewählt und die Tänze sind optimal darauf abgestimmt.

Der Band enthält über sechzig Choreografien zu unterschied¬lichen Themen und Stilen mit vielen Ansatzmöglichkeiten für eigene Variationen bzw. Ergänzungen. Fast alle Tänze werden in einfachen und anspruchsvolleren Varianten angeboten, ein besonderer Schwerpunkt wird durch immer wieder auftauchende Angebote zum Tanzen bei Schwarzlicht gesetzt. Die Tanzbeschreibungen selbst sind klar und ausführlich dargestellt, sodass unerfahrene NutzerInnen eine sehr gute Anleitung zum Entwickeln bzw. Erarbeiten von Tänzen in der Gruppe erhalten. Aber auch erfahrene Leserinnen und Leser werden viele liebevolle, gut durchdachte und künstlerisch wertvolle Details in den einzelnen Themen entdecken.

Neben diesen gelungenen Darstellungen bietet die Autorin zu jedem Thema bzw. Tanz umfassendes Zusatzmaterial: Hintergrundinformationen zur Musik oder zur Herkunft eines Tanzes, Tipps für den Einstieg in das Thema und die Erarbeitung des Tanzes inklusive weiterführender Ideen und auch den Einsatz von Requisiten. Vorschläge für themenorientierte Auftritte runden das Bild ab. Ein besonderes Augenmerk wird immer wieder auf Sitz- und Stehtänze gelegt, die von der Autorin nicht nur als Angebot für „Senioren oder Rollstuhlfahrer“ geeignet sind, sondern Kinder und Erwachsene gleichermaßen faszinieren – als auflockerndes Zwischenspiel, als witzige Bewegungsidee für enge Räume oder als Experimentiermöglichkeit mit besonderem Fokus auf Arme und Hände, während bei anderen Tänzen der Fokus oft auf Schritten, Raumwegen und Formationen liegt. Vielleicht hätte noch das ein oder andere Angebot zum immer wieder gefragten Hip-Hop in das Buch gepasst, aber das tut der Vielseitigkeit und dem Wert der Publikation keinen Abbruch.

Ein weiteres nennenswertes Zusatzangebot sind die unzähligen Fotos im gesamten Werk, die nicht nur einen schönen Eindruck vermitteln, wie die einzelnen Tanz-Ideen in die Realität umgesetzt werden können, sondern auch belegen, dass die erfahrene und kompetente Autorin sämtliches Material in der Praxis erprobt, entwickelt und perfektioniert hat. Kurz gesagt: Dieses Werk ist eine rundum gelungene Sache, ein Muss für alle, die gerne Tänze mit Gruppen erarbeiten oder in diese Arbeit einsteigen wollen.
Rezension in „üben & musizieren“ 2/2013
Animierend Verena Brunner , am 07.02.2013
Nun habe ich das dritte Buch von Christel Stolze-Zilm in den Händen und bin wieder sehr begeistert! Es ist sehr, sehr schön geworden! Die Autorin hat ihr Buch mit vielen wunderschönen, animierenden Bildern und Fotos lebendig werden lassen!
(Tanzpädagogin aus Salzburg und Fidula-Buchautorin)
Ein Feuerwerk! Anni Bardeleben , am 15.01.2013
Tausend Dank für das wunderbare Buch. Ich konnte es gar nicht wieder aus der Hand legen und habe schon vieles angestrichen. Es ist von A bis Z .... ein Feuerwerk!
(Folklore-Tanzkreis Steglitz)
Sehr empfehlenswertes Grundlagenwerk Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW , am 11.01.2013
In ihrem dritten Buch hat die erfolgreiche Tanzlehrerin Christel Stolze-Zilm ein wahre Fundgrube an Tanzideen zusammengestellt. In diesem Buch findet wirklich jeder Ideen und Auftrittsmöglichkeiten! 60 Tänze werden vorgestellt, aber durch die vielen Anregungen und Variationen kommt man sicherlich auf 1000 Ideen, wie der Titel verspricht.
Es gibt Vorschläge für themenorientierte Auftritte und für ungewöhnliche Choreografien für alle Altersgruppen, die geeignet für unterschiedliche Anlässe und Gruppengrößen sind. Etliche Sitz- und Stehtänze werden vorgeschlagen, die wenig Platz benötigen.
Besonders hilfreich sind Ideen für preiswerte und witzige Requisiten aus Alltagsgegenständen. Der Einsatz von Schwarzlicht als attraktiver Effekt nimmt einen breiten Raum ein. Abgerundet wird das Werk durch ein Märchen, in das fast alle Tänze integriert werden können. Das Buch bietet zum Einüben der Tänze Fotos und Zeichnungen. Notenbeispiele ermöglichen den Einsatz von Stimme oder Instrumenten.

Die Musikauswahl reicht von traditioneller Musik aus verschiedenen Ländern über klassische Musik bis hin zum Rock’n’Roll.
Die beiliegende CD enthält 30 Titel zu den Vorschlägen des Buches.
Zahlreiche Anregungen helfen, die Tänze an die eigene Gruppe und deren Wünsche anzupassen.

Das Buch ist besonders empfehlenswert für alle, die mit anderen Menschen Tänze einüben möchten. Das gilt sowohl für Grundschullehrer als auch für Lehrer der Sekundarstufen. Aber auch für Beschäftigungstherapeuten oder Altenpfleger ist dieses Buch geeignet, da sich viele Ideen für bewegungseingeschränkte Tänzer finden.
Das Buch ist schlicht ein Grundlagenwerk für alle Tanzbegeisterten.
Rezension auf der Internetseite www.ajum.de
Verblüffende Vielseitigkeit Paula Schinz , am 27.12.2012
Brahms mit Taschen, Mozart mit Fahrradreifen oder Händel mit Konfetti – so werden die alten Meister auf eine Art lebendig, die (nicht nur Kindern) gefällt. Allein Bachs "Wohltemperierte Überraschungen" sind in ihrer Vielseitigkeit verblüffend.
(Musiklehrerin)

Sprühend vor Kreativität Tanzlust , am 27.12.2012
Wir Frauen 40 + (bis 70 +) aus Christel Stolze-Zilms TANZLUST-Gruppen freuen uns über die tollen Tänze aus ihren Büchern. Bei den Brahms-Walzern SCHWEBEN wir nur noch! Die witzigen Sitztänze sind Fitness fürs Gehirn, Gymnastik für die Arme und Erholungsphase zugleich. Ob Händels Feuerwerksmusik oder – wie zur Zeit - die Weihnachtstänze: wir sind begeistert! Wie stand es neulich in der Zeitung? "Sprühend herzlich wie ein Feuerwerk ist nicht nur das Temperament von Christel Stolze-Zilm, sprühend vor Kreativität sind auch ihre Tanzideen …" Besser lässt es sich nicht ausdrücken!

Die TANZLUSTigen Frauen

Bewunderung Klaus Geitel , am 17.12.2012
Ein herrliches Buch … Sie haben eine tolle, eine bewunderungswürdige Leistung vollbracht. Ich gratuliere von Herzen und wünsche Ihnen den verdienten Erfolg. Er kann nicht ausbleiben.
(Berliner Musik- und Ballettkritiker)
Praxisnah, fantasievoll - einzigartig Christina Archut , am 11.12.2012
Wie bei ihren vorher erschienenen Büchern „Womit tanz‘ ich heut‘?“ und „Weihnachtstänze“ ist es Christel Stolze-Zilm wieder gelungen ein äußerst praxisnahes, fantasievolles und in seiner Art einzigartiges Buch mit Tanzanleitungen und Ideen für Aufführungen zu schreiben. Da ich das Glück hatte, in der Entstehungsphase des Buches schon einige Tänze mit meinen Tanzgruppen ausprobieren zu können, weiß ich, dass die beschriebenen Tänze Aufführungen verschiedenster Art mit unterschiedlichen Altersgruppen (Kinder, Erwachsene, Senioren) sehr bereichern können und den Teilnehmern viel Spaß machen. Die Anleitungen sind ausführlich und auch für Nicht-Tänzer verständlich geschrieben und werden durch zahlreiche Zeichnungen und Fotos veranschaulicht.
Gerade im Kindertanzbereich ermöglicht es, die Kinder auch an Musik heranzuführen, die sie sonst nicht hören und mit zum Teil unbekannten Requisiten zu tanzen. Ein Steckenpferd von Christel Stolze-Zilm sind Schwarzlichttänze, die auch in ihrem neuen Buch nicht zu kurz kommen, so dass man das angekündigte „Getanzte Feuerwerk“ auch wirklich auf der Bühne erleben kann.
(ADTV-Kindertanzlehrerin)
Für Kindertanzunterricht sehr gut geeignet Jürgen Ball , am 26.11.2012
Ein wunderbares Buch, das auch sehr gut für den Kindertanzunterricht geeignet ist.
Die Vielfältigkeit und die Vorschläge wie die Tänze in Themen verpackt werden, sind hervorragend. So z.B. ein ganzes Märchen, das in zwei Sektionen unterteilt ist und in dem fast alle Tänze vorkommen. Das erspart den Leserinnen und Lesern manche Grübelei.
Es gibt in diesem Buch wieder zahlreiche Vorschläge, wie die Tanzbeschreibungen den eigenen Ideen, Möglichkeiten und selbstausgesuchten Musiken angepasst werden können. Die TLA (Tanzlehrer-Akademie) kann dieses Buch, das zudem eine CD beinhaltet, uneingeschränkt empfehlen und freut sich, dass es eine Autorin wie Christel Stolze-Zilm gibt.
Rezension in „ADTV-news“, November 2012

Eigene Rezension verfassen