Kapriolen 1 - Karoline Küssmichmal

Kapriolen 1 - Karoline Küssmichmal
Art.-Nr.: 391

Verfügbarkeit: sofort

Kuriose Songs und Szenen. Wortspiele, Reime, Nonsense mit Witz und Hintersinn, verrückte und verträumte Geschichten für Kinder von 8 bis 14 Jahren.

8,80 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

Kapriolen 1 - Karoline Küssmichmal

Kuriose Songs und Szenen

Wortspiele, Reime, Nonsense mit Witz und Hintersinn, verrückte und verträumte Geschichten

für Kinder von 8 bis 14 Jahren.

 

32 Seiten

 

Eine Singstimme mit Gitarre, Klavier oder anderen Instrumenten.

 

INHALT: Wie heißt du denn? • Finkenschlag • Die Leiter • Getuschel • Lied vom Schneemann • Sei so gut • Suppenrezept • Lied vom Floh • Ich liebe ein Radieschen sehr • Es geht der Mensch nicht ohne Kopf • Kuss-Tango • Was machst du da? • Lied vom Krokodil • Die kleine Kuh • Vorsicht - Vorsicht • Warnung • Der Henkel sagte zu der Tasse • Die Schnecke sagt zur Zecke • Der Siebenfüßler-Swing • Warum der Rollmops sauer ist • War ein Lied aus heiteren Tagen

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-391-9
Autor Heinz Lemmermann, Jürgen Spohn
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 1 item(s)

"hat sich im Praxistest sehr bewährt" Katharina Schilling-Sandvoß , am 26.08.2008
Für die Vor- und Grundschulkinder gibt es zahlreiche Liederbücher mit neuen pfiffigen und ansprechenden Liedern. Auch für Jugendliche werden ständig aktuelle Liedersammlungen zusammengestellt. Spärlich ist dagegen das Material für die Zeit dazwischen, für Kinder im Übergang zu weiterführenden Schulen, die in ihrem Anspruch über die Kinderlieder der Grundschulzeit hinausgehen. Speziell für dieses Alter sind nun Lieder, gleich in zwei Folgen, erschienen, die sich in überwiegender Zahl an Kinder von etwa zehn bis zwölf Jahren richten.
... Trotz der eigenen positiven Einschätzung blieb zunächst eine leichte Skepsis zurück, ob sich die rock-pop-gewöhnten und hip-hop-orientierten Kids jenseits des Grundschulalters von den Texten und Melodien ansprechen und begeistern lassen, die ein Praxistest jedoch schnell zerstreute. Die SchülerInnen mochten nicht aufhören, ließen sich auch zum Weiterdichten und Weiterspinnen anregen ...
(Rezension in „Üben und Musizieren“ 1/2000)

Eigene Rezension verfassen