RAPS für Kinder (Buch incl. 2 CDs)

RAPS für Kinder (Buch incl. 2 CDs)

mit Textworkshop

Art.-Nr.: 317

Verfügbarkeit: sofort

Tanzende Wörter, wohlklingende Reime, altersgemäße Liedtexte in kindgerechten Tonarten – zwölf Kinder-Raps inkl. Textworkshop
29,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

Hörbeispiele

  • Dschungelschatz
  • Frühlingsfest auf dem Bauernhof
  • Einschulungsrap
  • Das große Fest im Märchenland
  • Indianer-Trommeltanz
  • Wir sind die Klatschmeister
  • Körperklänge
  • Mister Munter
  • Die Müllmonster
  • Die superlange Riesenschlange
  • Fernbedienung
  • Der Freundschaftsrap
RAPS für Kinder (Buch incl. 2 CDs)

mit Textworkshop

Tanzende Wörter, wohlklingende Reime, altersgemäße Liedtexte in kindgerechten Tonarten – das sind die Bestandteile dieser zwölf Kinder-Raps. Präsentiert werden sie vom Kinderliedermacher Wolfgang Hering, bekannt auch als Mitglied im „Trio Kunterbunt“. Die neuen Stücke sind geeignet zum Nachahmen, Mitmachen und eigenständigen Darstellen. 

Das Themenspektrum reicht von der Einschulung über Frühling, Dschungel, Indianer, Märchen und Müllmonster bis zu Freundschaft und Körperklängen. Die rhythmisierte Sprache steht im Mittelpunkt. Refrains können leicht mitgesungen werden. Dazu finden sich viele Spieltipps und Bewegungsanregungen für kleine Choreografien. 


Fast alle Titel sind von Kindern eingesungen worden. Die gesamten 12 Raps liegen einmal mit und einmal ohne Gesang als Playbacks auf zwei CDs vor – zum kreativen und flexiblen Einsatz. Kita-Kinder können die Texte auswendig lernen. Ältere Kinder lesen selbst und interpretieren die Songs. Ideal für Grundschule und Musikschule! 


Ein kunstvoller Umgang mit Sprache kombiniert mit groovigen Kompositionen. Musikbegleitsätze erleichtern das eigene Aufführen der Raps. Als Zugabe gibt es einen ausführlichen Textworkshop mit vielen Tipps zum Selber-Texten.



Die Raps: Dschungelschatz • Frühlingsfest auf dem Bauernhof • Einschulungsrap • Das große Fest im Märchenland • Indianer-Trommeltanz • Wir sind die Klatschmeister • Körperklänge • Mister Munter • Die Müllmonster • Die superlange Riesenschlange • Fernbedienung • Der Freundschaftsrap



Inhalt des Textworkshops: Unterschiede zwischen Reden und Rappen • Überlegungen zur Kinderlyrik • Versmaß und Metrum • Reime • Tipps beim Vortragen • Raps in der Schule u. a.

Zusatzinformation

Untertitel mit Textworkshop
Autor Wolfgang Hering
ISBN 13 978-3-87226-317-9
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 2 item(s)

Den gelungenen Gebrauch von Stimme und Sprache in den Mittelpunkt rücken Stella Antwerpen in „Chorzeit“, Nr 83, , am 02.06.2021
Das Erlernen, Schreiben und Aufführen eines Raps sorgt im Musikunterricht immer wieder für Begeisterung.
Wolfgang Hering (*1954) bietet hierzu in seinem Liederbuch «Raps für Kinder» zwölf kindgerechte Raps für das Musizieren mit der Schulklasse (Vor- und Grundschule, etwa fünf bis elf Jahre) oder in Musikschulzusammenhängen an.
Ebenso werden die passenden Playbacks (mit und ohne Gesang) zum Einstudieren der Raps zur Verfügung gestellt. Somit können die Songs auch im vorschulischen Bereich eingesetzt werden, da die Kinder meist gut darin sind, den rhythmisierten Text auswendig zu lernen.
Im Anschluss an die zwölf Raps, welche jeweils rhythmisch ausnotiert und mit Text und Gitarrenakkorden versehen sind sowie durch Spieltipps, Begleitsätze und Ideen für Durchführung und Vortrag ergänzt werden, liefert Hering noch einen theoretischen Teil. Der sogenannte Textworkshop enthält viele Hintergrundinformationen zum Rap allgemein, zur Kinderlyrik, dem Versmaß und Metrum beim Rappen sowie Tipps für den Vortrag von Raps. Die Silben sind häufig rhythmisch gleichmäßig verteilt und somit anwenderfreundlich gehalten, betonte Silben sind durch Unterstreichungen gekennzeichnet.
Thematisch bildet Hering in den zwölf Raps die Lebenswirklichkeit sowie Interessen der Kinder ab. Vielseitig wird zum Beispiel im Dschungel, auf dem Bauernhof oder im Märchenland gerappt. Mithilfe kindlicher Fantasie werden die ProtagonistInnen der Raps zu Indianern, Müllmonstern oder einer Riesenschlange. Auch anlassbezogene Stücke wie der Einschulungsrap, welcher eben zu jenem Ereignis eingesetzt werden könnte, sind aufzufinden. Auch hier gibt es einen Vorschlag zu einer Bewegungschoreografie. Da dieses Stück rhythmisch eher kompliziert ist (vorgezogene Notenwerte), schafft Hering eine rhythmisch geradere Alternative. Überhaupt denkt Hering immer unterschiedliche musikpädagogische Szenarien an. So ist stets ein Refrain komponiert, der von der Klasse mitgesungen werden kann, sodass nicht nur die rappenden SchülerInnen beschäftigt sind, auch denkbar ist die Umsetzung der Liedinhalte in Rollenspielen oder mit Livebegleitung.
Hering beschreibt den Kinderrap als eine «wundervolle Gruppen- und Klassenaktivität», als «rhythmisierte Kinderlyrik». In dieser Hinsicht einen kindlichen Zugang zur Gattung Lyrik herzustellen, ist sehr zu begrüßen, da Lyrik ansonsten für Kinder und Jugendliche häufig abstrakt bleibt. Hering bricht auch mit etwaigen Vorurteilen, indem er beschreibt, dass beim Rappen mit der Sprache sehr bewusst und ernsthaft umgegangen wird. Der Text wird so in den «Flow» der Musik eingebunden. Ziel des Rappens im Unterricht ist sicher weniger, die kleinen Lernenden zu Rapperlegenden zu machen, auch wenn es durchaus motivierend wirken kann, wenn sie sich wie solche fühlen. Es geht eher darum, durch rhythmisierte Sprache den gelungenen Gebrauch von Stimme und Sprache in den Mittelpunkt zu rücken. Hierzu leistet dieser Band einen wesentlichen Beitrag.
Eine unverzichtbare Alternative zum Singen Frigga Schnelle in Musik in der Grundschule 2/2021 , am 07.05.2021
Wie vielseitig und kreativ der Kinderliedermacher Wolfgang Hering ist, beweisen seine zahlreichen Veröffentlichungen, Workshops und Fortbildungen. Voller guter Ideen ist auch sein neuestes, 75 Seiten langes Werk, Raps für Kinder. Besonders in einer Zeit, in der wir im Musikunterricht auf das Singen verzichten müssen, sind die zur Musik rhythmisch gesprochenen Texte eine unverzichtbare Alternative. „Tanzende Wörter, wohlklingende Reime, altersgemäße Liedtexte in Kindgerechten Tonarten – das sind die Bestandteile der zwölf Kinder-Raps“ im Unterrichtswerk von Wolfgang Hering. Die professionell eingespielten rockigen Hörbeispiele passen bestens zu den Raps und laden Kinder sofort zum Mitmachen ein. In jedem Text sind die Wörter unterstrichen, die betont werden müssen. Dadurch wird den Kindern das rhythmische Sprechen enorm erleichtert. Oft reimen sich auch noch Textstellen, sodass die Lieder schnell auswendig gelernt werden können. Hilfreich sind auch die vielen Bewegungsvorschläge, Spielideen, Choreografien, Instrumentalbegleitungen und Erklärungen zu den einzelnen Stücken.
Thematisch ist wieder alles zu finden, was wir Grundschullehrkräfte für Schulaufführungen benötigen, z. B. „Frühlingsfest auf dem Bauernhof“, „Einschulungsrap“, „Das große Fest im Märchenland“ usw.
Wer sich intensiver mit dem Thema „Raps“ beschäftigen möchte, findet auf den letzten 17 Seiten des Heftes einen ausführlichen Textworkshop mit Erläuterungen u. a. zur Kinderlyrik, zum Rap-Begriff und zum Versmaß und Metrum. Außerdem erhält der Leser neun wichtige Tipps zum Selbertexten und Vortragen von Raps.
Zum Heft gehören zwei CDs, mit in der Mehrzahl von Kindern gerappten Originalen und Instrumentalplaybacks. Mein Lieblingsrap für die Erst- und Zweitklässler ist „Das Frühlingsfest auf dem Bauernhof“. Für das Schulfest, am Ende der Coronaeinschränkungen, steht dieser Rap in unserer Schule mit Sicherheit auf dem Programmzettel.

Eigene Rezension verfassen