Rotasia (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe

Rotasia (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe
3 Kundenmeinung(en)

Verfügbarkeit: sofort

17,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Kundenmeinungen 3 item(s)

3 Artikel

"Best Musical ever !!!" Dirk Richartz Köln , am 14.08.2010
Einfach umzusetzendes, sehr wirkungsvolles, kurzweiliges orientalisches, farbenfrohes Spektakel.
Die Anweisungen der Autoren sind mehr als hilfreich.
Geniale Playbacks ergänzen das Ganze optimal.
Fachfremde KollegInnen werden durch die vorhandenen Materialien optimal unterstützt.
Wir hatten noch nie so viel Spass beim Einstudieren, und auch bei den 4 ausverkauften Aufführungen (je 250 Zuhörer) wie bei dem Musical "ROTASIA". Kinderchor, Schülerband, Schauspieler, Kunst AG und und und ließen insgesamt 100 Mitwirkende zu, sodass die halbe Schule involviert war. Ein voller Erfolg. Gemeinschaftsgrundschule Anne-Frank-Schule Köln 14.08.2010
"Tolle Resonanz auf die Aufführung!" Rosemarie Paech , am 09.06.2009
Mit den Schulchören haben wir Rotasia aufgeführt. Ein sehr schönes Musical, sehr stimmig:
textlich, musikalisch und thematisch.
Die Resonanz war entsprechend: überzeugend positiv.
Nachzulesen unter: www.gs-luthe.de/chor/konzert_2009/chor_2009.htm
(Grundschule Luthe, Wunstorf)
"wirkungsvolle szenische Spielmöglichkeit" Bertram Schattel , am 23.10.2008
Nach dem ersten, recht erfolgreichen Kindermusical „Tuishi pamoja“ legt das Autorenteam Schulte/Engelhardt mit Rotasia sein zweites Grundschulmusical vor. Die pädagogische Absicht, Kinder zu Toleranz und zur grundsätzlichen Offenheit gegenüber Fremdem und Fremden zu erziehen, steht auch hier klar im Vordergrund. Diesem grundsätzlichen Ziel ordnet sich die gut gemeinte Story unter. Auch der Ort des Geschehens ist nicht zwangsläufig im Orient zu finden. Eher bietet die Ansiedlung in Asien die Möglichkeit, auf Seiten der Musik folkloristische Elemente in einer Art Ethno-Pop einzubeziehen, auf Seiten der Ausstattung die Adaption der Bildersprache von „Bollywood“ und bei kleinen Kindern immer beliebten Orientalismen zu ermöglichen. Genauso gut könnte die Geschichte auch in Afrika oder in Grönland spielen. Sie ist ortsunabhängig und eben kein spezifisches „Tausend und eine Nacht“-Märchen. Das Strickmuster ist einfach: Es gibt eine jugendlich treibende Kraft (Shadi, der aus dialogtechnischen Gründen den Freund Farid zur Seite gestellt bekommt), das Buffopaar (die quasi siamesischen Zwillinge Sim und Sam), den weisen Alten (König) und jede Menge Volk. Der Spieltext besteht zur guten Hälfte aus Regieanweisungen, die auch wenig erfahrenen Regisseuren eine durchaus wirkungsvolle szenische Spielmöglichkeit aufzeigt. Die Melodik der Songs ist der Altersgruppe durchaus angemessen, kinderliedorientiert mit Ethno-Pop-Verpackung. (Musikwerkstatt Kirchheim vom 16.10.2008)

Eigene Rezension verfassen

Eigene Rezension verfassen

Sie bewerten den Artikel: Rotasia (SCHULMUSICAL) Gesamtausgabe