Singing Klesmer Junior - Nigunim (der KINDERCHOR 2)

Singing Klesmer Junior - Nigunim (der KINDERCHOR 2)
Art.-Nr.: 512

Verfügbarkeit: sofort

Noten für 2 gleiche Stimmen

4,80 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

Singing Klesmer Junior - Nigunim (der KINDERCHOR 2)

Nigun 1 schabbes

Nigun 2 a tänzel (= ein Tänzchen, jiddisch)

Nigun 3 scherale (= Schere)

Nigun 4 freilach (= fröhlich, jiddisch)

Nigun 5 dos harz (= das Herz, jiddisch)

Nigun 6 boruch habe (= Willkommen, hebräisch)

Nigun 7 beim rebbem (= beim Rabbi, jiddisch)

Nigun 8 hora (Tanz mit dem typischen „Horaschritt“)

Nigun 9 maschiach (= Messias, jiddisch)

Nigun 10 chassene (= Hochzeit, hebräisch)

Nigun 11 chawe (= Eva, hebräisch)

Nigun 12 a lidel (= ein Liedchen, jiddisch)

 

16 Seiten

 

Zur Ein- und Ausführung „Nigunim“ (Mehrzahl von „Nigun“) nennt man die textlosen Gesänge der „Chassidim“. Der Chassidismus ist eine um 1750 in Südrussland entstandene jüdische Volksbewegung gegen allzu gelehrsame Gebetsformeln und festgelegte Worte. Daher begnügen sie sich, ihre Weisen auf Klangsilben zu singen, da sie der Meinung sind, dass Gott keiner Wörter bedürfe, um ihren Gesang zu verstehen. Die zweistimmigen Sätze können gesungen, teilweise oder ganz auch instrumental musiziert werden; natürlich sind die Weisen auch einstimmig mit oder ohne Schlagwerk wiederzugeben.

 

Eine Reduzierung der Sätze auf einstimmigen Gesang mit Begleitung von „Klanggesten“ (Klatschen, Patschen, Stampfen, Schnalzen) vor, zwischen und nach einer Wiedergabe im vollen Vokal- oder Instrumentalsatz empfiehlt sich, um immer wieder auch die melodisch-rhythmische Substanz der gleichsam nackten Grundgestalt eines Nigun hörbar und bewusst zu machen.

 

Je nach Wahl der Instrumente können die Sätze auch eine Oktave höher als notiert (z.B. für Sopran-Blockflöte) erklingen oder in andere Tonarten transponiert werden. Klarinetten oder Violinen könnten in der notierten Stimmlage spielen oder mitspielen. Für die Begleitung mit Akkordinstrumenten mögen die bereitgestellten Akkorde eine Hilfe sein. Soll dazu getanzt werden (es sollte!), so sind zu allen Vierertaktweisen zwei, zu den Zweiertaktweisen vier Takte als Einleitung mit Schlagwerk vorauszuspielen und die Stücke mindestens dreimal hintereinander zu musizieren (also gleichsam 3 Strophen, bei sehr kurzen Stücken auch mehr, je nach der gewünschten Dauer des Tanzes).

 

Auf Tempo-Angaben verzichten wir: Das Tempo ergibt sich aus der Instrumentation, den vokal- und instrumental-technischen Fähigkeiten der Ausführenden, der gewählten Tanzform und dem Temperament der Spieler und Sänger. Die Viertelwerte gelten als Schlagzeit. Die durchschnittliche Pulsgeschwindigkeit (also zwischen 70 und 80 pro Minute) kann als Grundtempo angenommen werden.

 

Für weitere Ausführungshinweise (Schlusskonsonanten bzw. -vokale) hören Sie bitte die gelungene Interpretation Karlheinz Donauers und seines Ensembles der Version für 4 gemischte Stimmen auf der Fidula-CD 4412 (mit Tanzbeschreibungen im Booklet).

 

Hinweis: Singing Klezmer ist die englische Schreibweise. Die Aussprache ist dieselbe wie im Deutschen: Klesmer.

 

Swinging Klesmer, Swinging Klezmer

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-512-8
Autor Wilhelm Keller
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 2 item(s)

"Vitale Lebensfreude" Herbert Lauermann , am 28.08.2008
Nigunim – das sind textlose, tänzerische Gesänge der ostjüdischen Chassidim, voller Lebensfreude und musikalischem und tänzerischem Zündstoff.
Mit ihrer internationalen Ausdruckssprache öffnen sie sich auch Anders- und Nichtgläubigen, wenn diese die vitale Freude, die uns sowohl aus der Musik als auch aus ihrer Interpretation entgegen klingt, mit- und nachempfinden können. Eine Trennung geistlicher von weltlicher Freude gibt es bei den Nigunim ebenso wenig wie bei den Negro-Spirituals, deren elementare Naivität auch längst konfessionellle und nationale Schranken durchbrochen haben. Die Nigunim können ein- oder zweistimmig, vokal oder instrumental, mit oder ohne Akkord- und Schlagwerkbegleitung musiziert werden.
Als Ergänzung zur vorliegenden Ausgabe für Oberchor ist eine Ausgabe für 4 gemischte Stimmen mit Instrumentalbegleitung ad lib. Sowie eine CD Einspielung mit allen 12 Titeln erschienen.
(Rezension in ,,Chor aktuell" Juni 2006 (Chorverband Österreich))

"wertvolle Bereicherung des Repertoires für Kinderchöre" Musica sacra , am 28.08.2008
Es gibt Seitenthemen in der Literatur, die ungemein wertvoll sind, um den musikalischen und im weiteren Sinne den menschlichen Horizont von jungen (aber auch älteren) Menschen zu erweitern. In dieser neu aufgelegten Ausgabe werden 12 Nigunim, also textlose Gesänge der Chassidim, geboten, die, auf Silben gesungen, bestimmte Themen oder Stimmungen ausdrücken. Der Klang der Klezmermusik ist im Satz sehr gut umgesetzt, die Stücke wirken zweistimmig sehr stark, sind aber auch begleitet einstimmig eindrucksvoll.... In jedem Fall sind die Stücke eine wertvolle Bereicherung des Repertoires für Kinderchöre mit dem Anspruch, über die Musik Persönlichkeiten zu bilden und völker- wie kulturverbindend zu wirken. Empfehlenswert!
(Rezension im Juli/August 2007)

Eigene Rezension verfassen