Tanzen im Kindergarten (Buch incl. CD)

Tanzen im Kindergarten (Buch incl. CD)

Kindertänze werden in Themen der Kindergartenarbeit eingebunden

24,80 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

Hörbeispiele

  • Bärentanz
  • Ersko Kolo
  • Robinson
  • Pash Pash
  • Het Duifje
  • Lichtermenuett
  • A la rorro
  • Schot
  • Branle des Chevaux
  • Krebspolka
  • Sassa, die Vogelscheuche
  • Ferienexpress
  • Spring ins Feld
  • Pljeskavac
  • Bazant
  • Juan Piruleiro
Tanzen im Kindergarten (Buch incl. CD)

Kinder verwandeln tanzend ihre Gefühle und Vorstellungen aus ihren Alltagserlebnissen,

angeregt durch Geschichten und Märchen, mit selbst hergestellten Materialien und Kostümen.

Ausführliche TANZVERMITTLUNGEN zu 12 Tänzen und 5 Tanzspielen mit vielen Liedern, Bastelanleitungen, Kostümvorschlägen und Aufführungshinweisen.

 

Buch, 120 Seiten, mit Fotos und zahlreichen Zeichnungen von Irmtraud Guhe incl. CD mit allen Titeln

 

INHALT

• Bärentanz

• Feuertanz (Ersko Kolo)

• Robinsontanz

• Schachteltanz (Pash Pash)

• Taubentanz (Het Duifje)

• Lichtertanz (Lichtermenuett)

• Sternentanz

• Schneemanntanz (Schot)

• Junge Ritter tanzen auf ihren Pferden (Branle des Chevaux)

• Käfertanz (Krebspolka)

• Sassa, die Vogelscheuche und der Vogelscheuchen-Raben-Tanz

• Sassa, die Vogelscheuche – (instrumentale Fassung = Playback)

• Ferienexpress

und 5 TANZSPIELE:

• Ich hol mir einen Freund (Spring ins Feld)

• Für die Füße und die Hände (Klapperklatsch)

• Einer – Alle (Pljeskavac)

• Anklopfen (Bazant)

• Instrumente spielen (Juan Piruleiro)

 

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-903-4
Autor Susanne Große Berkhoff, Magdalene Deppenkemper, Hermann Große-Jäger, Elisabeth Seippel, Uta Watermann
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 6 item(s)

"Umsetzbare Tanzideen" ichbins_b , am 20.11.2009
Das Buch enthält ausführliche Tanzanleitungen für zwölf (einfache und altersgemäße)Tänze und fünf Tanzspiele, Lieder, Bastelanleitungen und Vorschläge zum Einstieg bzw. zur Vertiefung der Themen. Die Tänze heißen: Bärentanz, Feuertanz (Ersko Kolo), Robinsontanz, Schachteltanz (Pash Pash), Taubentanz (Het Duifje), Lichtertanz (Lichtermenuett), Sternentanz, Schneemanntanz (Schot), Junge Ritter tanzen auf ihren Pferden (Branle des Chevaux), Käfertanz (Krebspolka), Sassa, die Vogelscheuche und der Vogelscheuchen-Raben-Tanz, Ferienexpress. Die Tanzspiele: Ich hol mir einen Freund (Spring ins Feld), Für die Füße und die Hände (Klapperklatsch), Einer - Alle (Pljeskavac), Anklopfen (Bazant), Instrumente spielen (Juan Piruleiro). Die Musiken sind alle auf der enthaltenen sehr schönen CD zu finden. Sehr schön, man kann damit sehr kurzfristig "lostanzen".
"hilfreich für die Praxis" Eine Erzieherin , am 20.11.2009
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Bei meinen Kindern kamen die Tänze super an, und im Buch sind sehr detaillierte Beschreibungen, mit denen man sich leicht zurechtfindet.
"Die Tanztitel sind kinder- und erlebnisnah" Hedo Holland , am 20.04.2009
Das Buch ist auch eine sehr gute Anregung für Lehrer, für Tanzmeister und Tanzgruppenmitglieder in Erwachsenengruppen.
Kinder erhalten Gelegenheiten, sich nach Musik zu bewegen sowie zum Erfinden von Bewegungen, und es werden Tanzformen mit der Gruppe entwickelt, in die alle Kinder eingebunden sind. Deshalb bringt das Buch (1.) Tänze zu Kindergarten-Themen und (2.) Tänze nach einer Spielidee. „Kindertanzen in der Gruppe ist zuerst ein naiver Ausdruck von Freude durch Bewegung, die die Musik auslöst. Darauf wird aufgebaut und daraus entstehen Tanzformen.“
Für Kinder und für Erwachsene stehen neben „Spiel- und Tanzideen“ Vorschläge für Tanzkleidung, Masken, Utensilien, Beleuchtung. Die Tänze werden gut nachvollziehbar und didaktisch erklärt. Ziele auch sind das Training für Vorführungen und dabei der Erfolg mit Anerkennung und Applaus.
Für Alltag und Festtage im Kindergarten, in der Sonderschule, der Musikalischen Früherziehung, den ersten Grundschulklassen, in Elterngruppen, für den Unterricht in Fachschulen und sehr gut als Einstieg für Tanzkreise, die mit „Alltagsaufführungen“ nicht mehr zufrieden sind, sondern sich anregen lassen möchten, um Ideen zu Tanzaufführungen weiter zu entwickeln.
(Rezension im „Folkmagazin“ 2/2009)
"Dieses Buch bietet neue Anregungen und sollte in keinem Kindergarten fehlen" Literaturdatenbank des Österreichischen BibliotheksWerks , am 26.08.2008
Dieses Buch bietet zwölf Tänze und fünf Tanzsspiele.
Die Tänze heißen: Bärentanz; Feuertanz; Robinsontanz; Schachteltanz; Taubentanz; Lichtertanz; Sternentanz; Schneemanntanz; Junge Ritter tanzen auf ihren Pferden; Käfertanz; Sascha, die Vogelscheuche, und der Vogelscheuchen-Raben-Tanz; Ferienexpress. - Sie alle bereichern die Arbeit im Kindergartenjahr sowie die Feste. Es zeigt sich, dass Tanzen mehr als Bewegung nach Musik ist.
Die Autorin und ihre MitarbeiterInnen haben "ein gutes Gespür" für die Bedürfnisse der Kinderseelen. Sie haben in der Gestaltung voll darauf Rücksicht genommen. Erlebnisse und Erfahrungen müssen zuerst vertieft werden, dann finden sie wie von selbst Ausdruck in der Tanzform, die ein Kind bewegt, berührt, beflügelt und befreit. Man spürt: Der ganze Mensch tanzt mit Leib und Seele.
Das Besondere an diesem Buch ist nicht nur die gute Darstellung der Tänze, sondern auch deren Einführung, durch die sich die Kinder in das Erleben einspielen, sodass es ihr eigenes werden kann.
Die Tanzspiele nach einer Spielidee heißen: Ich hol mir einen Freund; Für die Füße und die Hände; Einer - Alle; Anklopfen; Instrumente spielen. - Die Tänze dienen der Freude an der Bewegung, die spontan, kommunikativ und zu jeder Jahreszeit hilfreich ist.
Die Tanzformen, die angeboten werden, sind aus der Praxis genommen und dort auch entstanden. Sie sind einfach und klar dargestellt. Man kann auch seine eigene Form finden. Das Buch wird ergänzt durch eine CD mit den Tänzen. Die Musik ist frisch und fröhlich und unterstreicht die Themen der Tänze.
Dieses Buch bietet neue Anregungen und sollte in keinem Kindergarten fehlen.

"sollte in keinem Kindergarten fehlen" Helga Prenz , am 26.08.2008
Dieses Buch bietet neue Anregungen und sollte in keinem Kindergarten fehlen.
(Rezension in „unsere Kinder“ (Österreich), Heft 4/2001)
"Musik und Tanz knüpfen an die Lebenswelt der Kinder an" Ludger Kowal-Summek , am 26.08.2008
Musik und Tanz bekommen für Kinder dann eine Bedeutung, wenn sie thematisch an die Lebenswelt der Kinder anknüpfen, mit Spiel verbunden sind und eine projektorientierte Vorgehensweise ermöglichen, das heißt die Elemente „Musik“ und „Tanz“ werden in größere Zusammenhänge gestellt. So können Musik und Tanz selbst zum Ausgangspunkt größerer Gestaltungen werden oder andere Elemente wie Bilder, Geschichten und so weiter führen auch zu musikalischen und/oder tänzerischen Gestaltungen. In jedem Fall aber sollten die Kinder von Anfang an mit in die Planung einbezogen werden.
Die einzelnen Themenbereiche sind so aufgebaut, dass zuerst Sachinformationen gegeben werden. Danach folgen Spiel- und Gestaltungsvorschläge, dann jeweils ein thematisch bezogenes Lied oder ein Tanz. Sowohl für das Einüben eines Liedes als auch eines Tanzes werden Gliederungsvorschläge gemacht, der Aufbau des Liedes beziehungsweise die musikalische Struktur des Tanzes wird genau aufgezeigt.
(Rezension in „nmz“, November 2001)

Eigene Rezension verfassen