natürlich singen! Die praxisorientierte Singschule (Buch incl. CD)

natürlich singen! Die praxisorientierte Singschule (Buch incl. CD)
Art.-Nr.: 940

Verfügbarkeit: sofort

Stimmbildungslehrbuch

für Chöre und Singen im Klassenverband

mit 21 neuen Songs

24,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Detailinformationen

natürlich singen! Die praxisorientierte Singschule (Buch incl. CD)

Die praxisorientierte Singschule - mit 21 neuen Songs

Stimmbildungslehrbuch für Chöre und Singen im Klassenverband

 

Lernen am Song heißt:

• das Singen auf spielerische und natürliche Art und Weise fördern

• Spaß haben am Singen und Singenlernen

• sich über sein Stimmorgan bewusst werden und es durch Übungen, regelmäßiges Proben und Auftreten formen

• Lerninhalte gezielt, systematisch und spielerisch vermittelt bekommen

• nicht nur vokalpraktische, sondern auch musiktheoretische Inhalte und Fertigkeiten erlange

. • Und dies am besten von Beginn an singend.

 

Da einige Songs in englischer Sprache verfasst sind, bietet die „Singschule“ zudem willkommene Abwechslung im Englischunterricht an Grund- und weiterführenden Schulen. Die 21 neuen Songs kommen im Gewand aktueller Popmusik-Stile, in jeweils zwei Tonarten. So können auch Kinder bis 12 Jahren mit einer kindgerecht höher notierten Lage geschult werden. Die peppigen Klavierbegleitungen sind einfach zu spielen. Alle Songs und Übungen wurden auf der beiliegenden CD mit Klavier eingespielt und von 12- bis 14-jährigen Schülerinnen aus dem Cantemus-Chor Regensburg gesungen.

 

Musiktheoretische Inhalte: Körperhaltung • Atmung • Ton • Artikulationsorgane • Intervalle • Vokalausgleich • Stammtonreihe • Durtonleiter • Stimmsitz • Vorzeichen • Solmisation • Timbre und Gesangsstile • Tonleiter – Tonart • Dynamik • Tonumfang – Register • Kreuztonarten – B-Tonarten • Molltonleiter • Legato • Quintenzirkel • Notenwerte • Triolen • Stimmansatz – Stimmeinsatz

 

Songs:

• Up and Down

• Moonlight

• C-D-E-F-G

• Would you take a picture of me?

• Susi

• Do Re Mi Fa So La Si Do

• Spaceman

• Mit dem Mikrophon Musik

• Long Way Home

• Ich habe Angst

• There’s a place

• Eine Viertel ging spazieren

• Tu dir die Ruh an

• Amen

• Moin

• Kinderkanon der M’bota

• Wo ist der Weihnachtsmann?

• Kyrie

• Wir fahren in den Zoo

• Morgens auf dem Weg zur Schule

• Spielzeugautos

 

Buch incl. CD, 148 Seiten

Hinweis: Die 2011 erschienene Chorausgabe natürlich mitsingen! - 17 Songs für Chöre - mit Pep finden Sie rechts unter ÄHNLICHE ARTIKEL.

Zusatzinformation

ISBN 13 978-3-87226-940-9
Autor Tjark Baumann
Lieferzeit 2-3 Tage

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen 20 item(s)

Endlich! Chorleiter aus NRW , am 30.03.2012
Was Singschulen und Stimmbildung angeht, habe ich schon viel gesehen. Ebenso habe ich bereits viele professionelle Sänger und im Gesangsunterricht begleitet, und bisher konnte mir niemand die Stimme und deren Gebrauch wirklich systematisch erklären. Dank eines Workshops bei Tjark Baumann habe ich Singen zum ersten Mal überhaupt verstanden und ein gutes Selbstbewusstsein dahingehend aufgebaut. Ich habe mir das Buch gekauft, und finde all die gelernten Dinge wieder.
Tjark Baumann schafft es, einen guten didaktischen Bogen über die einzelnen Herausforderungen beim Singenlernen zu spannen. Die Stücke/Songs sind größtenteils sehr gut geschrieben und thematisieren (unaufdringlich) die vorher behandelten sängerischen Schwierigkeiten. Praxis, Musiktheorie und stimmbildnerische Kompetenzen stehen hierbei in einem guten Gleichgewicht. Tjark Baumann führt viele klassische aber eben auch moderne Singschulen zusammen. Ich kann seine Singschule daher nur weiterempfehlen...
(März 2012)
Ein Muss! Gabriele Wall , am 20.03.2012
Bei einem Seminar mit Tjark Baumann habe ich sein erstklassiges Chorbuch "natürlich singen" durchgearbeitet. Dieses Buch ist ein Muss!!! für die Schule und die Arbeit mit dem Schulchor.
(Realschule Patternhof in Eschweiler)
Zeitgemäßes, inspirierendes Konzept Monika Krämer , am 07.02.2012
Diese Methode ist aus verschiedenen Perspektiven sinnvoll.
Egal ob Chor, Gruppe oder Einzelunterricht:
Die enthaltenen Songs und Übungen sind bereits für Kinder im frühen Grundschulalter geeignet, konkrete Zielgruppe sind junge Sänger ab zehn Jahren, aber auch Erwachsene werden daran Spaß und Nutzen haben.
Die Lieder sind zum großen Teil in englischer Sprache, so dass damit auch der Englischunterricht bereichert werden kann oder sich Englisch-Kenntnisse in Verbindung mit Musik auffrischen lassen.
Im Mittelpunkt des Hefts stehen drei sorgfältig zusammengestellte Arten von Songs:
„Intervallsongs“ (im entsprechenden Lied findet sich das ausgewählte Intervall besonders gehäuft),
„Exkursionssongs“ (sie vermitteln spielerisch allgemeines musiktheoretisches Wissen wie Notenwerte oder Tonleitern), außerdem
„weitere Songs“ (Kanons, die in das mehrstimmige Singen einführen, sowie Kinderlieder).
Die musikpädagogischen Anliegen werden altersgerecht gestaltet, denn die Lieder sind in aktuellen Popmusik-Stilen gestaltet, die Klavierbegleitung ist einfach. Da sie in je zwei Tonarten stehen, können jüngere Kinder einfach die kindgerecht höhere Fassung wählen.
Das umfangreiche musikalische Material wird ergänzt durch praktisches Wissen drum herum:
Atem, Haltung, Vokalpraktische Kompetenz, Lockerungsübungen, ein gesangspezifisches Glossar:
Ein gelungenes, bodenständiges, dennoch zeitgemäßes und inspirierendes Konzept.
(Rezension in „Jazz-Zeitung“ 1/2012)
Gut Leo , am 15.04.2011
Ich finde dieses Buch ok. In der Schule singen wir immer diese Lieder. Mein Lieblingslied ist There's a place.
macht den Schülern Freude Annetraud Flitz , am 20.01.2011
Ich bin begeistert.
Das Kyrie haben meine Schülerinnen - einfach so - auf einem Weihnachtsmarkt gesungen und damit ihr Taschengeld aufgebessert. Die Zuhörer waren gerührt und begeistert.
Und "Wo ist der Weihnachtsmann?" war ein - fast schon nervtötender - Ohrwurm in diesem Jahr. Vor allem weil der Kanon sich so vielfältig arrangieren lässt und dadurch rasch lernbar ist. Endlich mal ein Weihnachtslied, das lachen lässt. Wir hatten viel Freude.
Wann gibt es ein Buch mit Duetten und Terzetten von Tjark Baumann?
[Antwort von FIDULA:] Ein Chorbuch von Tjark Baumann mit Sätzen zu 2-4 Stimmen erscheint Mitte 2011.
"Empfehlenswert" Johannes Krutmann , am 21.10.2010
Tjark Baumann, selbst als professioneller Konzertsänger ausgebildet und in verschiedenen Bereichen (Schule, Musikschule, C-Ausbildung) als Gesangslehrer tätig, hat hier ein Kompendium zusammengestellt, in dem sowohl seine klassische Ausbildung als auch die Erfahrung mit der Basisausbildung in unterschiedlichen Musikstilen und -bereichen zum Tragen kommt. Dadurch ergibt sich ein praxisorientiertes Buch, das seine Zielsetzung selbst mit folgenden Worten beschreibt: „...eine schöne und natürliche Stimmgebung über den Basistonbereich hinweg und hinaus, von dem aus die Stimme in jede andere Gesangsstilrichtung ausgebildet werden kann.“
Die Beschreibungen und Darstellungen sind gleichermaßen anschaulich und leichtverständlich. Alle Songs stammen vom Autor, der sich damit nicht nur als Pädagoge, sondern auch als versierter Songkomponist, Chorleiter und Klavierbegleiter vielfach talentiert empfehlen kann.
Empfehlenswert ist dieses, wohl in erster Linie für den Schulalltag konzipierte, Buch nicht nur für Schulmusiker, sondern auch für alle Leiter von Kinder- und Jugendchören. Die 21 Lieder sind alle-samt 'zeitgemäß', ohne einen anbiedernden Tonfall im sprachlichen oder musikalischen Duktus zu zeigen, was sehr wohltuend ist. Ein zweistimmiges Kyrie mit Ohrwurmqualitäten wird sicher von jedem Chor begeistert angenommen werden. Obwohl im Umgang mit der theoretischen Ausbildung der Gesangstimme generell eher Skepsis angesagt ist - kein Lehrwerk kann die Didaktik des praktischen Unterrichtes erreichen oder ersetzen (diesen Anspruch erhebt die Singschule selbstverständlich nicht) - darf hier doch gesagt werden, dass mit dieser Basisschule eine gleichermaßen theoretische und praktische Veröffentlichung vorliegt, die als Ergänzung, Erinnerung und als Umsetzung bestimmter Voraussetzungen große Praxistauglichkeit aufweist und manchen ermuntern wird, stimmbildnerische Arbeit stärker in die Proben zu integrieren.
(Rezension in „Kirchenmusikalische Mitteilungen“ des Erzbistums Paderborn II/2010)
"gesangsdidaktisch wertvoll, humorvolle und eingängige Songs" P. Beune , am 18.08.2010
Von Tjark Baumanns "Natürlich singen" bin ich begeistert. Die gesangsdidaktisch wertvollen Songs sind äußerst humorvoll und eingängig, was sie für das Singen im Chor wie auch im Klassenunterricht besonders attraktiv macht.
„Wo ist jetzt bitteschön der Weihnachtsmann?“ ist bereits jetzt ein Klassiker für unsere 5. und 6. Klassen zur Weihnachtszeit geworden.
Mit den abwechslungsreichen Intervallsongs (in leichtem Englisch sehr ansprechend zu singen), sowie heiteren Songs zu Notenwerten, Triolen und Molltonarten ist es Baumann gelungen, eine tolle altersgerechte Brücke zwischen Praxis und Musiktheorie zu schlagen, die im Unterricht an allgemeinbildenden Schulen häufig fehlt.
Für meinen Schulchor ist Baumanns zweistimmiges "Kyrie" endlich auch mal ein geistliches Stück, das gerne und mit Leichtigkeit gesungen wird und zusammen mit der schön arrangierten Klavierbegleitung in Schulgottesdiensten immer sehr gut ankommt. (Unseren Partnerchor in Frankreich haben wir ebenfalls damit begeistern können.) Vielleicht könnte daraus noch eine Messe werden? Das würde mich sehr freuen!
"Gute Idee" Rainer Pachner , am 11.01.2010
„Lernen am Song“: Eine gute Idee! Kinder und Jugendliche werden ihren Spaß daran haben. Motivieren kann zusätzlich die – vom Verfasser schmissig am Klavier begleitete – CD.
Eine interessante Neuveröffentlichung mit einem guten Ansatz!
(Rezension in "Grundschule", Januar 2010)
"Gute Möglichkeit zu üben" Rezensent , am 07.12.2009
Stimmbildungslehrbuch für Chöre und Singen im Klassenverband. Vorbereiten – Vom Wort zum Ton – Gute Vokalform – Schöner Ton – Die Stimme sitzt? – Popkulturen – Höher?! – Wege singen! – Hart oder weich? – Dazu ein Songbook, 20 Seiten. Viele singen gern, haben aber nie gelernt zu singen. Hier ist eine gute Möglichkeit zu üben.
(Rezension in "Folkmagazin", Dezember 2009)
"verantwortlicher Umgang mit der Kinderstimme" Barbara Weber , am 12.11.2009
Um es gleich vorweg zu sagen: Das Buch wird seinem Anspruch, den es im Titel führt, eine praxisorientierte Singschule zu sein, wirklich gerecht. In acht Kapiteln werden verschiedene stimmbildnerische Gebiete behandelt und gut erklärt.
Besonders positiv ist das Beharren Tjark Baumanns, isolierte Bruststimmigkeit auch in der Popmusik zu vermeiden, und sein verantwortlicher Umgang mit der Kinderstimme in diesem Bereich.
Für die Chorsänger gibt es ein Extra-Heft, das die 21 Lieder und Songs beinhaltet, zu einem erschwinglichen Preis, so dass das leidige Thema „Wie kommen meine Chorsänger zu den Noten“ erledigt sein dürfte.
(Rezension in: „Kirchenmusikalische Mitteilungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, April 2009)
"mit fein und lustvoll singbaren Songs" Christin Gürtelschmied , am 05.11.2009
Dieser Band bietet eine praxisorientierte Singschule, bestehend aus 21 eigens komponierten „pädagogischen“ – und trotzdem fein und lustvoll singbaren – Songs sowie Übungen und Erläuterungen. Er bietet Chorleitern eine Möglichkeit, Stimmen systematisch zu formen. Weiters wird dem Schüler die Möglichkeit geboten, an Hand der Stücke nicht nur Stimmbildung zu erwerben, sondern auch Basiswissen über die Stimme, aber auch über musikalisches Grundwissen zu erlangen. Auch auf multikulturellen Zugang sowie das mikrofonale Singen wird vom Autor eingegangen. Empfohlen für Stimmbildung und Chor ab dem Grundschulalter.
(Rezension in: „musikerziehung“ Wien 3. Quartal 2009)
"witzige oder stimmungsvolle Lieder machen Theorie zur Praxis" SEL , am 20.08.2009
Der Gesangspädagoge Tjark Baumann hat sich zum Ziel gesetzt, ein Stimmbildungslehrbuch für Chöre und das Singen im Klassenverband mit größtmöglicher Praxisnähe zu verfassen. Dies ist durchweg gelungen: In 8 Kapiteln informiert er über Stimmphysiologie, Vokalausgleich, verschiedene Popkulturen, Stimmsitz, hohe Lagen, Legato singen sowie den Stimmansatz. Verschiedene Übungen zu diesen Bereichen werden genau erläutert und sind auch auf der beigelegten CD eingespielt.
Das Besondere an dem Buch sind jedoch die 21 „Songs“, die speziell auf bestimmte gesangstechnische Anforderungen oder auf musiktheoretische Grundkenntnisse zugeschnitten sind:
So werden schwierige Intervalle, rhythmische Finessen oder Kenntnisse über Tonleitern in witzige oder stimmungsvolle Lieder gepackt, die Kindern und Jugendlichen sicherlich viel Spaß machen und ganz nebenbei die Theorie zur Praxis machen.
Wer zum Beispiel den Triolensong „Tu dir die Ruh an“ einmal im Ohr hat, bekommt ihn wahrscheinlich nicht mehr so schnell heraus und vergisst nie wieder, wie sich eine Triole anfühlt.
Alle Lieder sind in zwei Tonhöhen notiert und mit einfachen, aber wirkungsvollen Klavierbegleitungen versehen, so dass das Buch auch für ungeübtere Kinder- und Jugendchorleiter eine Fundgrube ist.
Und warum sollte man die Lieder nicht auch mal mit Erwachsenen ausprobieren?
(Rezension in „Musica sacra“, Juli/August 2009)
"Unbedingt mehr davon" Marion Lustig , am 12.08.2009
Dieses Buch und vor allem die extra komponierten Songs sind sensationell. Endlich einmal Lieder, die einerseits den Wunsch junger Schüler nach "poppig-spritzig" erfüllt, andererseits dabei aber wirklich eine gute und gesunde Art des Singens unterstützen. Als studierte Sängerin und Stimmbildnerin suche ich schon lang und so oft nach einem passenden Kompromiss. Endlich ist er da! Einige der Lieder singen auch erwachsene Anfänger gern. Und am nächsten Tag freut sich der Kinderchor darüber.
Ich habe gegoogelt, um mehr vom Komponisten zu finden und hoffe, dass bald mehr Songs dieser Qualität zu finden sind.
Danke für dieses Buch und die Songs!
"Hervorragende Idee: Alle Lieder werden in zwei Tonarten angeboten" Ingrid Held , am 25.05.2009
Der Doppelbedeutung des Titels ‚natürlich singen!‘ wird Tjark Baumann in seiner praxisorientierten Singschule mehr als gerecht.
In knappen treffsicheren Beschreibungen erklärt der Autor die Grundlagen eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Kinder- und Jugendstimme und nimmt auch zur Stimmgebung in de Popmusik Stellung.
Seine Intention besteht im ‚Lernen am Song‘, wofür er hat 21 ansprechende Lieder, die Aspekte der Stimmbildung vermitteln, komponiert hat.
So üben die Schüler in den Intervallsongs Tonsprünge und vokalpraktische Lerninhalte wie z. B. Vokalausgleich und Stimmsitz.
Als sinnvolle Ergänzung gibt es unter dem Titel ‚Musiktheoretische Kompetenz‘ Anregungen zur Allgemeinen Musiklehre, wie z.B. Intervalle, Vorzeichen oder Tonarten, die mit ‚Exkurssongs‘ vertieft werden. Den Abschluß bildet eine Sammlung von Kanons und Kinderliedern. Hervorragend ist die Idee, alle Lieder in zwei Tonarten anzubieten mit entsprechenden Hinweisen zur Verwendung der einzelnen Fassungen.
Auf der beiliegenden CD kann man alle ‚Songs‘ und Übungen hörend nachvollziehen.
Fazit: Eine gut durchdachte ‚Singschule‘, einsetzbar ab der Grundschule, die mit vielen Übungen und kompetenten Ausführungen eine positive Entwicklung der Kinderstimme ermöglicht.
(Rezension in „Pamina“ 12/2009)
"kindgerecht höher notierte Songs und peppige Klavierbegleitungen" Markus Detterbeck , am 26.03.2009
Mit dem Buch ‚natürlich singen!‘ legt Tjark Baumann eine praxisorientierte Singschule für Musikpädagogen, Chorleiter und Gesangspädagogen vor. Die konzeptionelle Idee der Publikation ist, die Gesangsstimme im Chor bzw. Gruppenunterricht anhand von Songs in vielfältiger Weise zu entwickeln. Dabei spielen neben vokalpraktischen auch musiktheoretische Inhalte eine Rolle. Neben der ‚klassischen‘ Stimmgebung beschäftigt sich das Buch auch mit jener in der Popmusik.
Die 21 eigens für das Buch im Stile aktueller Popmusik komponierten Songs bilden das Gerüst für den Aufbau der Singschule. Nach einer grundlegenden Einführung zu Körperhaltung, Grundlagen der Atmung und Tonerzeugung werden anhand von ‚Intervallsongs‘ vokalpraktische Fähigkeiten (Atmung, Vokalausgleich ...) entwickelt. Daneben vermitteln ‚Exkurssongs‘ allgemeines musiktheoretisches Wissen (Notenwerte, Tonleitern...) ‚Weitere Songs‘ führen in die Mehrstimmigkeit ein (Kanons und zweistimmige Songs).
Ein lobenswerter Ansatz ist, dass die Songs in jeweils zwei Tonarten angeboten werden, um Kinder bis zwölf Jahren mit einer kindgerecht höher notierten Lage entsprechend zu schulen. Die peppigen Klavierbegleitungen zu allen Songs sind einfach zu spielen.
Fazit: eine Gesangsschule, die Schulmusikern wertvolle Tipps für die Arbeit mit der Singstimme im Musikunterricht, aber auch im Chor gibt.
(Rezension im ‚mip-journal‘ 24, Februar 2009)
"gute Erklärungen" Barbara Pfeffer , am 27.02.2009
Die Singschule gefällt mir gut, und ich habe sie gleich angeschafft für eine 18-Jährige, die jetzt anfängt, Gesangsunterricht zu nehmen. Die Erklärungen z.B. über die Wirkung Physiologie/Musiklehre sind gut aufbereitet.
"empfehlenswert" Sybille Plocher-Ottersbach , am 27.02.2009
Ich finde diese Gesangsschule erfreulich, weil sie sich detailliert mit der Technik auseinandersetzt und Begriffe wie "inhalare la voce" und "Appoggio" benutzt, die Übungen auf die Lieder abgestimmt sind und insgesamt vorsichtig vorangeht, insbesondere im Hinblick auf die Popstimme. Es wird viel musikalisches Allgemeinwissen spielerisch-musikalisch vermittelt, ein positiver Sonderfall. Mir gefällt auch, dass die sonst üblichen Begriffe wie Ansatzrohr und Maske mit anderen Worten erklärt werden: denn ich finde "Stimmsitz" und "Klangraum" oder "Singraum" viel deutlicher.
Fazit: 'natürlich singen' ist für mich die erste Gesangschule im Popularbereich, die ich empfehlen kann.
"Ein außergewöhnliches Buch!" Schwäbischer Chorleiter , am 29.01.2009
In meinen Chören erhält seit Jahresbeginn 2009 jede/r Sänger/in "natürlich singen" (Buch mit CD) zum Geburtstag.
"eine wahre Freude: kompetent und verantwortungsbewusst" Prof. Andreas Mohr , am 29.01.2009
Welch eine Freude ist es für den Stimmbildner, Tjark Baumann auf seinem Weg zur gesunden Stimme zu folgen und seine knappen aber schlagkräftigen und treffsicheren Beschreibungen vom Stimmgeschehen zu lesen, ganz abgesehen von den wirklich hervorragend erfundenen „Songs“ in englischer Sprache, die mal witzig, mal heiter, besinnlich oder düster in verschiedene Klangqualitäten einführen und immer stimmbildnerisch sorgfältig die gesunde Stimmgebung fördern. Baumanns Stimmbildung ist kompetent und verantwortungsbewusst, fordert die jeweils notwendige Durchmischung der Stimme und nimmt klar Stellung zu dem Problem der Bruststimmigkeit im Popgesang. Er zeigt Methoden auf, wie der Überbrustung entgegengewirkt werden kann und formuliert mit deutlichen Worten, dass für Kinder unter 14 Jahren „aus stimmbildnerischer Sichtweise das Forcieren eines bruststimmen-orientierten Stimmklanges in diesem Alter nicht sinnvoll ist“.
Für die wesentlichen stimmbildnerischen Arbeitsgebiete gibt es jeweils eine Lektion mit einigen stimmtechnischen Übungen und einem dazu passenden Song: „Vom Wort zum Ton“, „Gute Vokalform – guter Ton“, „Die Stimme sitzt?“, „Höher?“ sind einige der Kapitel elementarer stimmbildnerischer Arbeit. Jeder Lektion sind unter der Bezeichnung „Musiktheoretische Kompetenz“ Abschnitte aus der „Allgemeinen Musiklehre“ beigefügt. Hier werden in knapper Form die Intervalle, die Vorzeichen, die Tonarten und der Quintenzirkel erklärt. Vertieft wird das Verständnis für Musik durch zwischen die Lektionen eingefügten „Exkurse“. Hier legt Baumann Lieder zu musiktheoretischen Themen vor, die allesamt ausgezeichnet erfunden sind: ein Tonleiterlied, ein Solmisationslied, ein Dynamiklied, ein Moll-Lied, ein Notenwerte- und ein Triolenlied, viele in deutscher Sprache mit zum Teil witzigen, immer intelligent gemachten Texten.
Den Abschluss des Buches bildet eine Sammlung von Kanons und Kinderliedern des Autors.
Alle „Songs“ sind in zwei verschiedenen Tonarten abgedruckt. Der Autor verweist jeweils auf die sinnvolle Verwendung der tieferen bzw. höheren Fassung.
Dem Buch ist eine CD mit Einspielungen aller Lieder und Songs beigefügt. 11 Kinder und Jugendliche aus dem Kinderchor „Cantemus“ Regensburg singen unter der Leitung des Autors mit an die Popmusik angenäherter Stimmgebung beherzt und mit hörbarer Freude, aber immer in gesunder Registermischung. Die Klavierbegleitungen verzichten auf modischen Arrangement-Schnickschnack und sind dennoch schwungvoll und animierend.
Alle Songs gibt es auch in einem Songbook, in der jeweils höheren Tonart notiert, ohne Klavierbegleitungen, dafür aber mit Akkordbezeichnungen versehen.
(Rezension auf www.kinderstimmbildung.de)
"Ein Buch für Chorsänger, auf das viele seit langem warten" Wolfgang Layer , am 05.12.2008
Wird Stimmbildung jetzt Kult? – Das Interesse an der eigenen Stimme wächst und plötzlich gibt es da ein Buch für Chorsänger, auf das viele seit langem warten.
(Rezension in "Singen" 11/2008 - Zeitschrift des Schwäbischen Sängerbundes)

Eigene Rezension verfassen